Bandit *OEB* geb. 06/2017

Hier finden Sie die Tagebücher unserer Rüden, die momentan zur Vermittlung stehen.
Benutzeravatar
JanaTeam
Team Ausrangiert&Abgeschoben
Beiträge: 16682
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 10:45
Wohnort: Prieros

Bandit *OEB* geb. 06/2017

Beitragvon JanaTeam » Sa 21. Okt 2017, 07:26

Bild

Bandit kommt von einem Züchter. Er hat sich im Vergleich zu seinen Geschwistern langsamer entwickelt. Hinzu kommt, dass er eine - sehr seltene - angeborene Fehlbildung der Wirbelsäule hat, was wir erst durch eine MRT-Untersuchung herausgefunden haben. Diese Fehlbildung nennt sich Spina Bifida.
Er wurde mittlerweile an der Uniklinik in Leipzig operiert.
Wir erhoffen uns von dieser OP, dass sich die Nerven regenerieren und Bandit kontrolliert Kot und Urin absetzen kann.
Eine minimale Veränderung beim Urin absetzen ist schon zu merken.
Allerdings muss er noch weiterhin Windeln tragen, die regelmäßig gewechselt werden müssen.
Ansonsten ist Bandit nicht eingeschränkt: er spielt mit seinen Hundekumpels, läuft, frisst, trinkt und wedelt freudig mit seinem Rutenstummel.
Bandit ist in einer Pflegestelle untergebracht, die sich sehr liebevoll um ihn kümmert. Bandit erhält täglich Behandlung mit dem Laser zur Regeneration der Nerven.
Wir erhoffen uns, dass Bandits Inkontinenz dadurch eine Besserung erfährt bzw.verschwindet.

Bandit befindet sich in seiner Pflegestelle in 39418 Staßfurt
Haben Sie Interesse an einer Adoption von Bandit, dann melden Sie sich bitte bei Frau Tarnowski unter: 0178/5095240

Rasse: Old English Bulldogg
Alter: 06/2017
Geschlecht: m
Kastriert: nein
Geimpft: ja
Gechipt: ja


Wesen:
agil, aufgeweckt, stur, typische Verhaltenszüge für eine junge Bulldogge

Verhalten gegenüber Erwachsenen:
Sehr freundlich und aufgeschlossen

Verhalten gegenüber Kindern:
Kennt er so groß nicht, und sie machen ihm durch die Lautstärke ab und an Angst. Ist mit Sicherheit auch reine Gewöhnungssache.

Verhalten gegenüber anderen Hunden:
Verträglich, am Anfang ist er sehr forsch, da er unbedingt zu jedem Hund möchte um ihn zu begrüßen.

Verhalten gegenüber Katzen:
im Haus klappt es meistens sehr gut.
Fremde Katzen auf dem Grundstück oder beim Gassi gehen, sind ihm nicht so geheuer.

Jagdtrieb:
Normales Verhalten. nicht außerordentlich ausgeprägt

Ängste:
in einigen Situationen ist der kleine Mann etwas unsicher und meldet sich dann zu Wort. Lässt sich aber gut korrigieren und lernt fleißig dazu. Staubsauger z.B. findet er ganz gruselig

Stubenreinheit: durch seine Erkrankung leider nicht

Treppen:
4-5 Stufen kein Problem, mehr würde ich Bandit nicht zumuten

Auto fahren:
kein Problem

Allein bleiben:
muss man, so wie es bei einem Junghund meistens ist, noch etwas üben

Gesundheit:
Bandit kommt von einem Züchter. Er hat sich im Vergleich zu seinen Geschwistern langsamer entwickelt. Hinzu kommt, dass er eine - sehr seltene - angeborene Fehlbildung der Wirbelsäule hat, was wir erst durch eine MRT-Untersuchung herausgefunden haben. Diese Fehlbildung nennt sich Spina Bifida.
Er wurde mittlerweile an der Uniklinik in Leipzig operiert.
Wir erhoffen uns von dieser OP, dass sich die Nerven regenerieren und Bandit kontrolliert Kot und Urin absetzen kann.
Eine minimale Veränderung beim Urin absetzen ist schon zu merken.
Allerdings muss er noch weiterhin Windeln tragen, die regelmäßig gewechselt werden müssen.
Ansonsten ist Bandit nicht eingeschränkt: er spielt mit seinen Hundekumpels, läuft, frisst, trinkt und wedelt freudig mit seinem Rutenstummel.
Bandit ist in einer Pflegestelle untergebracht, die sich sehr liebevoll um ihn kümmert. Bandit erhält täglich Behandlung mit dem Laser zur Regeneration der Nerven.
Wir erhoffen uns, dass Bandits Inkontinenz dadurch eine Besserung erfährt bzw.verschwindet.

Mein neues Zuhause:
Sollte mit einem Garten sein, damit Bandit ordentlich toben kann.
Man braucht viel Geduld bzw. Wenn man die Sturheit von Bulldoggen kennt, weiß man, was ich meine. ;) ebenerdig wäre perfekt, mit mindestens einen Hund, der souverän ist.



Bandit wird mit einer monatlichen Patenschaft unterstützt von:
Doris S. und Stefan S.
Elli161
Beiträge: 20
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 01:27

Re: Bandit *OEB* 4 Monate-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon Elli161 » Sa 28. Okt 2017, 18:20

Hallo ihr Lieben,

Bandit und ich, wollten uns natürlich auch zu Wort melden. Dem kleinen Mann geht es wirklich gut. Er spielt sehr viel mit Emma und der deutschen Dogge. Da haben sich vielleicht ein paar verrückte Hunde gefunden.
Seine Muskulatur an den Hinterbeinen nimmt auch zu und das Laufen fällt dem kleinen Mann auch nicht mehr so schwer.
:fire:

Katzen findet er weiterhin ziemlich unheimlich xd .... aber ich denke, das legt sich sicher auch noch.
Am Montag geht's zum Doc impfen.

Gleich kommen noch ein paar Bilder :)) und dann melden wir uns bald wieder bei Euch

:herz:
Elli161
Beiträge: 20
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 01:27

Re: Bandit *OEB* 4 Monate-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon Elli161 » Sa 28. Okt 2017, 18:20

Bild

Bild

Bild
Elli161
Beiträge: 20
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 01:27

Re: Bandit *OEB* 4 Monate-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon Elli161 » Mo 13. Nov 2017, 01:31

Huhu ihr Lieben,

jetzt kommen wir endlich wieder dazu. Die letzten Wochen waren echt stressig.
Da ich privat ja auch sehr viel für den Tierschutz tue und gerade wieder eine Auktion hatte, komme ich jetzt erst zum Berichten.
Bandit geht es echt gut, er entwickelt sich immer und immer besser bzw, lernt dazu. Egal ob positiv oder nicht :mrgreen:
Wir waren am Dienstag in der Uni-Klinik. Die Ärztin hat ihn komplett untersucht und denkt das seine Inkontinenz neurologisch ist. Natürlich hätten wir den kleinen Mann jetzt schon ins MRT/CT stecken können, aber das Risiko ist für seine Leber noch zu hoch. (Noch nicht komplett entwickelt)
Erst mitte Dezember kommt er in die Röhre.
Bis dahin bekommt er Physiotherapie, zum Muskelaufbau und TENS.
Ein TENS-Gerät, werden wir uns jetzt auch zulegen, da das ganze bei täglicher Anwendung natürlich sinnvoller ist.
Ab und An kann Bandit sogar schon mit dem Schwanz wackeln.... das finde ich persönlich schon einen großen Fortschritt.

Wir berichten Euch weiterhin

Euer Bandit
Elli161
Beiträge: 20
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 01:27

Re: Bandit *OEB* 4 Monate-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon Elli161 » Do 7. Dez 2017, 10:17

Huhu, da sind wir wieder :D
Bandit hatte gestern seinen ersten Physio Termin.
Unsere Therapeutin ist super nett und echt sympathisch... da lohnt sich die Fahrt mit Zug, Bahn und Bus... was macht man nicht alles für eine gute Therapeutin
Freitag haben wir den nächsten Termin.
Heute gab es Strom/Ultraschall,Massagen und noch mehr Tipps für Zuhause.
Das Tens Gerät erklärt sie mir auch noch.
Wir sind echt begeistert und sind gespannt, wie es weitergeht.
:-D
Alle Impfungen hat der Kleine jetzt auch und kann weiterhin jeden Tag mit seiner Emma und Ludmilla spielen. :lt: Gerade nach den beiden Mädels ist er total wild.
Das Laufen klappt immer besser. An der Inkontinenz hat sich natürlich noch nichts getan, dafür sind wir ja jetzt bei der Physio.

Bilder folgen

<3

Euer Bandit/Andreas
Elli161
Beiträge: 20
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 01:27

Re: Bandit *OEB* 4 Monate-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon Elli161 » Do 7. Dez 2017, 10:28

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Elli161
Beiträge: 20
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 01:27

Re: Bandit *OEB* 4 Monate-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon Elli161 » Mi 10. Jan 2018, 11:07

Huhu wir sind es wieder......

Erstmal allen ein gesundes neues Jahr. Bei uns fängt das Jahr schon super an. Erst ist unsere Dogge wieder krank, dann hat Bandit sich einen bösen Pilz eingefangen und jetzt auch noch Emma, unsere franzözische Bulldogge die nur am brechen ist.

Man kann wirklich nicht sagen, dass es bei uns langweilig wird.

Bandit macht fleißig seine Physiotherapie, da fahren wir 2 bis 3x die Woche hin und der kleine Mann genießt es wirklich. Wir finden auch, dass es immer besser wird :fire: zumindest von der Hüfte und Muskelatur her, was ja auch sehr wichtig ist.

Ein großes Dankeschön geht zusätzlich noch an Claudia, Brunhilde, Kornelia und Sabrina. Eure Windelpakete sind angekommen. Vielen vielen Dank
Damit kommen wir einige Zeit über die Runden. :fire: :fire:

Demnächst wird auch noch der Unitermin zwecks MRT gemacht.....wir sind gespannt, wie es da weitergeht.

Da wir noch tolle Bilder haben, kommen diese im Laufe des Tages noch... freut Euch darauf :)

Liebe Grüße

Bandit/Andreas
Elli161
Beiträge: 20
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 01:27

Re: Bandit *OEB* geb. 06/2017-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon Elli161 » Mo 30. Apr 2018, 16:29

Wir melden uns wieder zu Wort. Oft haben wir es uns vorgenommen, aber sind bisher leider nicht dazu gekommen. Einer der sechs pflegebedürftigen Hunde hat immer etwas. Zuletzt gab es einen
Bandscheibenvorfall.

Der "kleine" Bandit lebt natürlich immer noch bei uns. Mittlerweile waren wir auch zur Untersuchung in der Tierklinik und dort hat sich eine Spina Bifida bestätigt. Nach einigen Gesprächen und Ratschlägen, haben wir uns jetzt für eine Operation entschieden, und wir hoffen natürlich, dass dieser ganze steinige Weg etwas an der Inkontinenz ändert.
Im gleichen Zug soll der kleine Mann kastriert werden. Bandit hat ganz schön mit seinen Hormonen zu tun und bekommt ordentlich Feuer von den Mädels hier. Ansonsten geht es ihm aber super. Er genießt die vielen langen Spielrunden und kuschelt gerne mit seinen vierbeinigen Freunden in der Sonne. Selbst Amber, die Katze, ist oft dabei. Der Süße lernt schnell dazu, weiss aber jetzt schon wie man gekonnt ignorieren kann oder wie man "schreit", wenn man etwas möchte. Eben typisch Bulldogge.
Elli161
Beiträge: 20
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 01:27

Re: Bandit *OEB* geb. 06/2017-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon Elli161 » Di 1. Mai 2018, 20:26

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Elli161
Beiträge: 20
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 01:27

Re: Bandit *OEB* geb. 06/2017-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon Elli161 » Mo 6. Aug 2018, 13:08

Hallo ihr Lieben,

vor einigen Tagen war es soweit... Bandit hatte in der Uniklinik seinen OP-Termin und wurde an der Spina Bifida operiert.

Der kleine Mann hat die schwierige Operation an der Wirbelsäule/Rückenmark gut überstanden und ist jetzt wieder bei uns auf Pflege. :fire:

An seiner Inkontinenz hat sich bis jetzt noch nicht viel verändert, aber das ist auch klar. Was will man in den paar Tagen erwartet?

Ein kleiner Schritt ist es bereits, dass sein Schließmuskel jetzt meistens geschlossen ist. Dieser stand vor der OP immer auf.

Wir sind jetzt bereits täglich dabei, den kleinen Mann zu Hause mit Laser- und Elektrotherapie zu behandeln, um die Nervenregeneration in Schwung zu bekommen. Er arbeitet auch super mit und schläft einfach während der Behandlung ein.

Wir hoffen natürlich das Beste und bedanken uns für Eure lieben Wünsche und für Euer Daumen drücken! :herz:

Anbei schicke ich Euch noch ein paar Bilder vom Piraten.

Zurück zu „Rüden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste