Murphy *Jack Russell* 6 Monate

Hier finden Sie die Tagebücher unserer Rüden, die momentan zur Vermittlung stehen.
Antworten
Benutzeravatar
StueyTeam
Team Ausrangiert&Abgeschoben
Beiträge: 16987
Registriert: Di 2. Feb 2010, 23:45
Wohnort: 41836 Hückelhoven

Murphy *Jack Russell* 6 Monate

Beitrag von StueyTeam » Di 21. Jan 2020, 20:39

Bild


Murphy haben wir von einem Tierschutzhof übernommen und er wird nun in seiner Pflegestelle auf ein Familienleben vorbereitet. Haben Sie Interesse an einer Adoption von Murphy, dann melden Sie sich bitte bei Stuart Anderson unter: info@ausrangiert-und-abgeschoben.de

Profil aktualisiert am 21.01.2020
Befindet sich in einer Pflegefamilie in: Bremen
Rasse: Jack Russel
Geburtsdatum: 20.07.2019
Geschlecht: Rüde
Kastriert: nein
Geimpft: ja
Gechipt: ja
Gewicht: 7 kg
Höhe:25cm

Profil aktualisiert am
02.02.2020

Wesen: neugierig, aufgeschlossen, freundlich, noch ängstlich aber jeden Tag weniger, sehr sozial

Verhalten gegenüber Erwachsenen: neugierig aber zurückhaltend

Verhalten gegenüber Kindern: neugierig, ängstlich bei zu schnellen Bewegungen

Verhalten gegenüber anderen Hunden: sozial, aufdringlich, Junghund eben

Verhalten gegenüber Katzen: keine Angabe möglich

Jagdtrieb: zur Zeit nicht, könnte sich aber entwickeln

Ängste: vor unbekannten Situationen und Geräuschen, lernt aber schnell dazu

Stubenreinheit: meistens

Treppen: ja

Auto fahren: ja

Allein bleiben: mit Zweithund ja, im Auto auch schon alleine

Gesundheit: Überbiss, sonst keine Auffälligkeiten

Mein neues Zuhause: es sollte ein Hund vorhanden sein, verständnisvolle Kinder wären toll aber keine Voraussetzung, Interesse an Erziehung und Beschäftigung ist wichtig, Murphy ist erst 7 Monate alt und muss noch alles lernen.
Als Jack Russel hat er viel Energie und braucht Beschäftigung damit er keinen Unsinn macht. Im Haus ist er dann aber ruhig, kein Kläffer und sehr verschmust.
Dharma
Beiträge: 34
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 16:56

Re: Murphy *Jack Russell* 6 Monate

Beitrag von Dharma » So 2. Feb 2020, 19:53

Der kleine Murphy, 6 Monate und von nix ne Ahnung! Als er vor 3 Wochen kam, kannte er wirklich nichts, außer andere Hunde - immerhin! Dass er perfekt hündisch spricht, hat ihm sehr geholfen. Er kam in die Wohnung, sah meine Hündin und ich konnte hören, wie ihm Felsbrocken vom Herzen gefallen sind. Er hüpfte auf sie zu, total glücklich - und holte sich eine gewaltige Abfuhr. Das hat meiner Dicken noch gefehlt, ein Welpe! Sie war total genervt. (Nach einigen Tagen hat sich das gegeben.) Was mich sehr überrascht hat war, das er sofort gefressen und die erste Nacht neben meinem Bett im Körbchen geschlafen hat. Sehr positiv. Allerdings püscherte er sich dauernd ein und schlief in seinem Urin. Also stand eine Dusche an, er war sehr tapfer!

Seitdem lernt er jeden Tag dazu. Nach nur 3 Wochen hat er schon riesige Fortschritte gemacht. Er kennt fast alle Geräusche in der Wohnung und draußen und zuckt nicht mehr zusammen. Er läuft an der Leine, spielt mit anderen Hunden und auch mit mir. Er holt Stöckchen, apportiert von alleine, liebt Zerrspiele und ist immer zum Kuscheln zu haben. Das liebt er. Wann immer es möglich ist, sucht er direkten Körperkontakt.

Da er am Anfang seines Lebens zu kurz gekommen ist, benimmt er sich noch sehr "welpisch" für 7 Monate. Aber er holt beständig auf. Ein anderer Hund ist sehr wichtig für ihn. Er schaut sich viel ab und orientiert sich an Dharma.

Sein Überbiss behindert ihn in keiner Weise. Kauknochen stehen hoch im Kurs. Die braucht er auch, da er etwas nervös ist und dazu neigt sich dann zu kratzen und zu beknabbern. Aber mit einem Knochen oder Spielzeug kann ich ihn ablenken.

Stubenrein ist er nicht ganz. Wenn es zu lange dauert oder zu aufregend ist, kann schon mal was daneben gehen. Das Prinzip hat er aber verstanden.

Es sind jetzt ja auch grade mal 3 Wochen! Alle die ihn kennengelernt haben finden ihn super - ich sowieso! Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Dharma
Beiträge: 34
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 16:56

Re: Murphy *Jack Russell* 6 Monate

Beitrag von Dharma » Di 11. Feb 2020, 21:45

Für Murphy ist jeder neue Tag noch immer ein Abenteuer. Die letzten Tage mit dem Sturm sowieso. Jedes Blatt wurde gejagt, jeder heruntergefallener Ast apportiert. Einfach nur toll! Den Rest der Zeit verbringt er am liebsten direkt auf bzw so dicht wie es geht an seinem Menschen. Er ist ein Kuscheltier! Vorausgesetzt er hat genug Bewegung. Noch braucht er sehr viel Zuspruch, Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten. Aber er wird selbstsicherer und frecher. Wie sich das für einen Terrier gehört. Er braucht halt Zeit. Es wäre toll wenn er bald sein Körbchen finden würde, da jetzt die Zeit ist ihn zu erziehen und seine Hobbies zu fördern. Oft ist er noch zu aufgeregt um sich auf Kommandos zu konzentrieren. Aber er ist sehr bemüht und gibt sein bestes. Das macht ihn so liebenswert.
Eine Katze im neuen zu Hause wäre kein Problem. Auch dem gegenüber ist er aufgeschlossen, neugierig und eher zurückhaltend. Jagdtrieb kann ich bisher nicht erkennen.


Bild
Bild
Bild
Antworten