Jimmy *Mischling* ca.3 Jahre

Hier finden Sie die Tagebücher unserer Rüden, die momentan zur Vermittlung stehen.
Benutzeravatar
JanaTeam
Team Ausrangiert&Abgeschoben
Beiträge: 18404
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 10:45
Wohnort: Prieros

Jimmy *Mischling* ca.3 Jahre

Beitrag von JanaTeam » Di 10. Dez 2019, 20:24

Bild


Jimmy ist ein ehemaliger Zuchtrüde.
Er wird nun in seiner Pflegestelle auf ein Familienleben vorbereitet.
Haben Sie Interesse an einer Adoption von Jimmy, dann melden Sie sich bitte bei Frau Tarnowski unter: 0178/5095240

Befindet sich in einer Pflegefamilie in: Hann.Münden
Rasse: Mischling
Alter: ca.3 Jahre
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechipt:ja

Profil aktualisiert am 6.1.2020

Wesen:
Er ist sehr ruhig, lieb und hat ein freundliches und friedliches Wesen. Momentan steht er sich noch etwas selbst im Weg und die Tage sind geprägt von seiner Scheu. Dahinter verbirgt sich aber ein kleines nettes Kerlchen - wenn er nur wüßte wie lustig es "hinter" der Angst zugeht! ;)
Er wird es schon noch erleben....

Verhalten gegenüber Erwachsenen und Kindern :
Recht ängstlich und misstrauisch. Jimmi ist kein Hund der sofort auf neue Menschen zuläuft und sie stürmisch begrüßt. Für unsere kleinen Fortschritte haben wir nun mehrere Wochen gebraucht. Mit sehr viel Ruhe, Zeit und Geduld wird´s was werden mit dem Kleinen!
Man muss ihn in Ruhe lassen und darf ihn nicht drängen - dann kommt er schon irgendwann von ganz alleine.

Verhalten gegenüber anderen Hunden:

Sehr gut und freundlich. Nach kurzer Beschnupperung wird sogar gespielt!

Verhalten gegenüber Katzen:
Bisher nicht erkennbar.

Jagdtrieb:
Bislang nicht feststellbar. Im Garten frei laufende Hühner z. Bsp. interessieren ihn überhaupt nicht.

Ängste:
Jimmi ist ein sehr ängstlicher und scheuer Hund. Es braucht eine Weile bis er sich an Lautes gewöhnt.
Mit Ruhe und Bedacht und vor allem einem souveränen Zweithund fällt es ihm leichter und er lernt jeden Tag etwas dazu und wird mutiger.

Stubenrein:
Ja

Treppen:
Ja

Autofahren:
Ja.

Alleine bleiben:
Mit Zweithund kann Jimmi gut alleine bleiben in einer großen Transportbox.

Gesundheit:
Bei Jimmi ist uns nichts aufgefallen was gesundheitlich Sorgen machen könnte.

Leinenführigkeit:
Jimmi ist noch recht ängstlich an der Leine, ruckartige Bewegungen oder "spontane" Ereignisse unterwegs verunsichern ihn sehr. Mitterlweile löst er sich prima an der Leine, ansonsten sind Spaziergänge noch etwas stressig für ihn - aber wir üben weiter!

Gehorsam:
Jimmi kennt kein Gehorsam oder Kommandos. So lange er noch so ängstlich ist wollen wir noch nicht mit dem "Pflegi-Drill" beginnen, er soll erst mal noch weiter zur Ruhe kommen und sich entspannen.

Spielen:
So langsam erkennt Jimmi den Spaß am Hundeleben, spielt zaghaft mit den Spielsachen von Frau Schwarz; aber am liebsten ist ihm immernoch das Toben mit einem anderen Hund. Terrier-like beisst er in die Beine der "Großen", die "Großen" packen ihn dann im Genick - und alle haben echten Spaß.

Jimmi ist ein tapferer kleiner Kämpfer! :fire:

Das neue Zuhause:
... für Jimmi sollte unbedingt einen zweiten Hund und einen sicher eingezäunten Garten haben. Gesucht werden tierliebe Menschen die Jimmi noch viel Zeit, Ruhe und Geduld geben damit er sich weiter entwickeln kann. Kinder sollten auf jeden Fall schon etwas größer und vernünftiger sein.
Uteundlisa
Beiträge: 324
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Jimmy *Jack Russel Terrier* ca.3 Jahre

Beitrag von Uteundlisa » Mo 6. Jan 2020, 19:41

Nun ist Jimmi schon eine ganze Weile bei uns.
Die ersten 4 Wochen gab es für Jimmi nur 3 Zustände: Angst haben, schlafen oder zittern.
Er war ein Häuflein Elend mit ständigem Fluchtgedanken vor uns Menschen.
Frau Schwarz war die Einzige, bei der er Nähe suchte.
Gefressen wurde nur nachts - gaaaanz heimlich.
Kam man in seine Nähe, hat er sich verkrochen und wir haben ihn dann oft einfach in Ruhe gelassen in seinem Versteck.
Spazieren gehen war nicht möglich - er schmiss sich auf den Boden und bewegte sich kein Stück.
"Draussen sein" löst Angst in ihm aus und dazu noch angeleint, war ein Unding für ihn.
Da er aber auch nicht von alleine vor die Tür gehen wollte, hat es etwas länger gedauert, ihm das "Stubenrein" beizubringen.

Zwei Wochen Weihnachtsferien haben seiner Entwicklung sehr gut getan.
Mittlerweile gehen wir spazieren, er tobt mit Frau Schwarz und (!) mit Pflegemama, zuppelt an Schlafanzughosen und ist sogar manchmal ganz schön keck! Er kann alleine bleiben und läuft ab und an kleine Runden durch den Garten.
Echte Fortschritte für den kleinen Mann!


Bild


Bild


Bild


Bild

Ein Zweithund ist für Jimmi SEHR wichtig.
Die ersten 4 Wochen war Pflegefrauchen Feind Nr. 1, um so wichtiger war der gute Draht zwischen Jimmi und Frau Schwarz - wir hätten sonst kaum Zugnag zu Jimmi gefunden.


Bild


Bild


Bild


Man beachte die einnehmenede Körperhaltung von Frau Schwarz; nicht dass sie dominat wäre, sie ist nur sehr fürsorglich mit den Pflegis:

Bild


Bild


Pflegehunde sind gute Kopfstützen:


Bild


Jimmi hat Damen-Besuch; das erste Mal, dass er etwas mutiger wird!
(Das war kurz vor Weihnachten)


Bild


Bild


Dieses Schlaf-Nest ist sein ein und alles und es ist immer mit dabei.
Man kann Jimmi auch gut darin tragen. Das war zumindest am Anfang sehr oft nötig, weil er keinen Schritt von alleine ging und vor Angst oft wie versteinert war.

Bild


Bild

...naja, hat Frau Schwarz wohl etwas falsch verstanden....

Bild


Jimmi sucht immer Kontakt und Nähe zum Zweithund:

Bild


Jimmi friert IMMER!

Nun hat er seine eigne Boden-Heizung gefunden und liegt zu gerne vor dem warmen Ofen:

Bild


Bild


Besonderheiten zu Jimmi:
Er lässt sich gerne den Rücken kratzen, bzw. rennt am liebsten unter den Küchen-Unterschränken durch (genau seine Höhe...) und kratzt sich dabei den Rücken. Clever ist er ja irgendwie....
Mittlerweile ist er sogar etwas wählerisch beim Futter geworden - schau an!
Total sozialkompetent - Hündin oder Rüde ist dabei ganz egal.
Für einen "Terrier" ist er auffallend lieb und ruhig.
Uteundlisa
Beiträge: 324
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Jimmy *Jack Russel Terrier* ca.3 Jahre

Beitrag von Uteundlisa » Di 7. Jan 2020, 12:20

Wir können Jimmi nur für den momentanen Ist-Zustand beschreiben.
Daraus ergibt sich die ein oder andere Möglichkeit, wie er evtl. bislang gelebt oder was er erlebt hat.
Kurz und knapp ergibt sich daraus:

Jimmi hat sicherlich vom Menschen nicht viel Gutes erlebt.
Seine Menschen-Angst ist deutlich zu erkennen und es braucht seine Zeit bis er Vertrauen findet und sich auf den Menschen einlassen kann.
Der Kontakt zu anderen Hunden ist dagegen völlig ungetrübt und entspannt.

Jimmi hat "draussen" deutlich mehr Angst als im Haus. Der Garten oder freie Flächen beim spazieren gehen machen ihm Angst und er fühlt sich unwohl. Vielleicht liegt es natürlich auch an der Witterung (Jimmi friert schnell), aber er ist kein Schnüffler, der erst mal den Garten untersucht und sich gerne draussen herum treibt.

Jimmi ist noch nicht so weit, dass er kommt, wenn man ihn ruft. Im Gegenteil, möchte man etwas von ihm , ist er erst mal "verschwunden". Und auch hier nützt alles Locken und Säuseln vom Menschen nichts, er bewegt sich dann nur, wenn der Zweithund ihn motiviert.
Lange Zeit war es so, dass er sich sofort versteckt hat, wenn man auf ihn zu kam. Mittlerweile gibt es schon leichte Begrüßungs-Wiedersehen-Freuden-Ausbrüche in "Minni-Jimmi-Format", was uns eine riesen Freude ist!!! :-D
Uteundlisa
Beiträge: 324
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Jimmy *Jack Russel Terrier* ca.3 Jahre

Beitrag von Uteundlisa » Di 7. Jan 2020, 15:06

Eine Besonderheit von Jimmi ist es Knochen / Kaustangen usw. zu verbuddeln.
Nur - da er ja nicht hinaus in den Garten geht, "gräbt" er im Haus seine Verstecke.
Das ist jedesmal ein Schauspiel weil es natürlich nicht so richtig klappt wie mit richtiger ERDE.
Überall im Haus sind mittlerweile Depots angelegt und an den unmöglichsten Stellen findet man Knochen-Funde...
Uteundlisa
Beiträge: 324
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Jimmy *Jack Russel Terrier* ca.3 Jahre

Beitrag von Uteundlisa » Do 9. Jan 2020, 12:58

Es regnet in Strömen - da geht kein Minni-Jimmi vor die Tür....

Bild


Bild

...da ist jede Sofa-Ritze recht:

Bild
Uteundlisa
Beiträge: 324
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Jimmy *Jack Russel Terrier* ca.3 Jahre

Beitrag von Uteundlisa » Do 9. Jan 2020, 16:20

In seinem früheren Leben war Jimmi sicherlich ein Polarfuchs:

Bild

Bild

...er liegt stundenlang artig im Büro in seiner Ecke und ist sehr ruhig und friedlich.
Ab und an wackelt mal ein Ohr, aber ansonsten sieht und hört man nichts von ihm.

Jimmi ist ein echter "Einroller".
Uteundlisa
Beiträge: 324
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Jimmy *Jack Russel Terrier* ca.3 Jahre

Beitrag von Uteundlisa » Fr 10. Jan 2020, 10:27

Bislang zeigt sich Jimmi nicht als Ausbrecher oder Wegläufer, eher als Verstecker.
Im Grunde muss man immer nur schauen, ob man ein OHR von ihm findet... dann kann der Rest nicht weit sein.
Dazu kommt, dass Jimmi immer friert, also ist es nur logisch, dass er sich unter Decken einbuddelt und es sich gemütlich macht!

Bild


Sein bisheriges Leben war wohl eher nicht besonders lehrreichTag Fortschritte.
Was er z. Bsp. nicht kann (und ich bin nicht sicher ob ich ihm das beibringen möchte...): angelehnte Türen zu öffnen um raus / rein zu kommen. Es kann ja auch gang "beruhigend" sein, wenn man weiss, dass er sich nicht selbst alle Wege "eröffnen" kann.

Jimmi ist nicht futterneidisch, er frisst teilweise mit Frau Schwarz zusammen aus einem Napf.
Allerdings ist er ein Dieb, wenn es um Kauknochen geht, die teilt er ungerne, im Gegenteil, er versucht gerne zu klauen und muss dann lernen, dass er damit keinen Erfolg bekommt.

"Hund" hat es nicht leicht.... :-D
Uteundlisa
Beiträge: 324
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Jimmy *Jack Russel Terrier* ca.3 Jahre

Beitrag von Uteundlisa » Fr 10. Jan 2020, 14:06

Jimmi wurde erst 2 x gebadet, ganz zu Anfang weil er etwas ungepflegt hier ankam und letzte Woche, weil er aus Versehen von Frau Schwarz angepullert wurde. So ist das, wenn man so klein ist....

Bild


Büro-Arbeit sieht bei Jimmi so aus:

Bild


Bild


Bild
Uteundlisa
Beiträge: 324
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Jimmy *Jack Russel Terrier* ca.3 Jahre

Beitrag von Uteundlisa » Di 14. Jan 2020, 15:38

Für Jimmi ist es eine runde Sache:

Bild


Jimmi hat von seiner Patentante Jana ein großzügiges Päckchen zu Weihnachten bekommen mit vielen tollen Geschenken darin - u. a. dieser Kong. Es hat eine Weile gedauert bis er die Taktik verstanden hat, aber nun beschäftigt er sich ausgiebig damit.

Bild
Uteundlisa
Beiträge: 324
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Jimmy *Jack Russel Terrier* ca.3 Jahre

Beitrag von Uteundlisa » Do 16. Jan 2020, 15:42

Es gibt einfach nichts dran "schön" zu reden: Jimmi ist ein Stubenhocker und eine Frostbeule:

Bild


Ohne sein "Nest" läuft bei Jimmi GAR NICHTS !

Bild


Bild




Wie wünschen wir uns ein neues Zuhause für Jimmi???

So: :-D

Bild
Antworten