Dundee *Labrador Retriever* 2 Jahre-noch nicht zur Vermittlung

Hier finden Sie die Tagebücher unserer Rüden, die momentan zur Vermittlung stehen.
Benutzeravatar
JanaTeam
Team Ausrangiert&Abgeschoben
Beiträge: 17329
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 10:45
Wohnort: Prieros

Dundee *Labrador Retriever* 2 Jahre-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon JanaTeam » So 16. Dez 2018, 19:26

Bild

Dundee ist ein ehemaliger Zuchtrüde, und er wird nun in seiner Pflegestelle auf ein Familienleben vorbereitet.

Befindet sich in einer Pflegefamilie in: Norken
Rasse: Labrador Retriever
Alter: 2 Jahre
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Geimpft: ja
Gechipt:ja


Dundee wird mit einer monatlichen Patenschaft unterstützt von:
Koni S.
Benutzeravatar
lillifee
Beiträge: 1927
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:45

Re: Dundee *Labrador Retriever* 2 Jahre-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon lillifee » Fr 28. Dez 2018, 01:59

Dundee - ehemaliger Zuchthund bei einem Vermehrer

Dundee hat es geschafft, er durfte als zweijähriger Deckrüde die Vermehrerhölle verlassen.
Er hat es geschafft zu überleben. Viele dieser armen Seelen sterben aus mangelnder Versorgung, krank und einsam in sogenannten Massenzuchtanlagen.
Dundee hatte Glück und wurde von unserem Verein Ausrangiert und Abgeschoben e.V. aufgenommen. Am 02.12.18 hat er sein Pflegekörbchen bei uns bezogen.
Wir sind im stetigen Kampf gegen diese Vermehrer und versuchen so vielen Hunden wie möglich zu helfen.
Seit 2011 bin ich Pflegestelle bei "AuA" und habe gelernt, mich auf diese Hunde einzulassen und sie zu verstehen.
Ich möchte hier die Geschichte von Dundee erzählen, einem Lebenskünstler, der die Hölle hinter sich hat.
Benutzeravatar
lillifee
Beiträge: 1927
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:45

Re: Dundee *Labrador Retriever* 2 Jahre-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon lillifee » Fr 28. Dez 2018, 02:15

Eine Fahrkette wurde zusammengestellt und am 02.12.18 startete Dundee in ein neues, besseres Leben. Alles war neu und aufregend für ihn. Er war unsicher, aber nie panisch während der Fahrt. Schnell eroberte er die Herzen der Fahrer und Fahrerinnen.

Bild

Bild
Benutzeravatar
lillifee
Beiträge: 1927
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:45

Re: Dundee *Labrador Retriever* 2 Jahre-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon lillifee » Mo 31. Dez 2018, 18:38

Dundee`s Ankunft
Als Dundee Sonntag Abend bei uns ankam, war er von den vielen Eindrücken der langen Fahrt etwas aufgeregt, doch er wirkte nicht unsicher oder ängstlich. Für die meisten dieser Hunde, die die Aussenwelt nie kennengelernt haben, ist es ein regelrechter "Kulturschock", den sie jetzt erleben. Die Rüden sitzen jahrelang in Einzelhaft, werden in viel zu engen Boxen, Zwingern oder in dunklen Ställen ohne natürliches Licht untergebracht. Die Hunde schlafen auf dem harten Betonboden inmitten von Kot und Urin und werden nur notdürftig betreut. Sie bekommen schlechtes Futter und sind gesundheitlich angeschlagen .....so auch Dundee :!:
Leider funktioniert das System, da es viele Menschen gibt, die Billigwelpen erwerben ohne Rücksicht auf die Elterntiere, die mit haarsträubenden Methoden zum Deckakt gezwungen werden :(

Bild

Bild
Benutzeravatar
lillifee
Beiträge: 1927
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:45

Re: Dundee *Labrador Retriever* 2 Jahre-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon lillifee » Do 3. Jan 2019, 22:13

Zusammenführung mit unserem Rudel

Die Zusammenführung mit unseren fünf Hunden und den drei Katzen verlief ohne Probleme. Sie sind ein eingespieltes, gut funktionierendes Team, das den neuen Pflegehund in aller Ruhe ankommen lässt. Der Neuankömmling wird nicht bedrängt, sondern es wird erstmal nur beobachtet, wie er sich verhält.
Dundee interessierte sich anfangs weder für uns noch für das Rudel, er wollte nur eines: " FRESSEN " :?
Als Dundee ankam, hatten wir gerade die Abendmahlzeit für die Hunde vorbereitet. Er ist zielstrebig in die Küche gelaufen, hatte sich mit den Vorderpfoten auf die Arbeitsplatte gestellt und mit seinen Pfoten nach den Futterschüsseln geangelt :roll: . Der arme Bub war richtig ausgehungert....!
Nachdem Dundee etwas gefressen hatte, wurden auch wir und die Vierbeiner interessant für ihn. Er holte sich ein paar Streicheleinheiten von uns ab und dann ging's auf Schnupperkurs mit dem Rudel, das ganz angetan war von dem tolpatschigen aber liebenswerten Schokomann. :P

Bild

Dann hat sich Dundee hingelegt und geschlafen
Benutzeravatar
lillifee
Beiträge: 1927
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:45

Re: Dundee *Labrador Retriever* 2 Jahre-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon lillifee » Do 3. Jan 2019, 22:41

Dundee hatte es geschafft....er wurde sofort vom Rudel akzeptiert. Die Mädels waren von Anfang an verliebt in das große Bärchen und unsere kleine Chihuahua / Jack Russel Hündin, himmelte ihn regelrecht an und wich ihm nicht mehr von der Seite :oops:

Bild

Bild

Bild

Bild

Unser Rüde Mailo war froh über männliche Verstärkung ;)
Benutzeravatar
lillifee
Beiträge: 1927
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:45

Re: Dundee *Labrador Retriever* 2 Jahre-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon lillifee » Fr 4. Jan 2019, 23:18

Dundee hat sich recht schnell in unseren Tagesablauf eingefügt. :) Er hat gemerkt, dass sein Napf regelmäßig gefüllt wird und er nicht mehr die Arbeitsplatte abräumen muss. ;) Bananen liebt er über alles, aber auch Möhren und Apfelstückchen werden gerne gefressen. Dundee bekommt gutes Futter und Nahrungsergänzungsmittel um Mangelerscheinungen auszugleichen, er kann auch gut und gerne noch einige Kilo zunehmen
Sein großes Geschäft hat er von Anfang an im Garten erledigt. :-) Das gelegentliches Markieren in der Wohnung bekommen wir auch langsam aber sicher in den Griff.
Dundee kannte es ja nicht - aus einer Schüssel zu fressen, in einem Körbchen zu schlafen und seine Geschäfte im Freien zu erledigen. Die Hunde sind da ganz unterschiedlich, in der Regel lernen sie recht schnell, doch einige brauchen mehr Zeit um sich an das neue Leben zu gewöhnen. Es gibt auch Hunde, die bleiben traumatisiert und legen gewisse Verhaltensweisen nie ganz ab. Diese werden nur in erfahrene Familien vermittelt oder bleiben in Vereinsobhut.

Wenn man sich für einen Vermehrerhund entscheidet, sollte man genügend "ZEIT" und "GEDULD" investieren, bis er sich eingelebt und Vertrauen gefasst hat....!

Bild

Bild

Bild

Leckerchen kommen immer gut an. ;)
Benutzeravatar
lillifee
Beiträge: 1927
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:45

Re: Dundee *Labrador Retriever* 2 Jahre-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon lillifee » Mo 7. Jan 2019, 22:08

GESUNDHEIT....
Um den Gesundheitszustand der Hunde wird sich so gut wie gar nicht gekümmert :(
Ob sie an Erbkrankheiten leiden, von Würmern befallen sind oder die Ohren entzündet haben, spielt für die Vermehrer keine Rolle. Genetische Defekte werden so an die Welpen weitergegeben. Oft sterben diese kurz nach dem Kauf oder sie sorgen für hohe Tierarztkosten.

Bild

Fehlstellung der Hinterbeine :shock:

Auch Dundee kam völlig verwurmt, mit Pilzbefall in den Ohren und einer Fehlstellung der Hinterbeine zu uns, leider war daher war ein Tierarztbesuch in den ersten Tagen unumgänglich.

Bild

Bild

Fahrt zum Tierarzt....!

Bild

Bild

Dundee hat den ersten Tierarztbesuch toll gemeistert und sogar anschließend ein Leckerchen von der Ärztin genommen :-D
Benutzeravatar
lillifee
Beiträge: 1927
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:45

Re: Dundee *Labrador Retriever* 2 Jahre-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon lillifee » Sa 12. Jan 2019, 01:44

Diagnose Hüfte

Dundee hat eine Hüftdysplasie, eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks, die zu großen Teilen genetisch bedingt ist. Da falsche "Ernährung" und "Haltung" die Ausprägung und das Fortschreiten begünstigen können, handelt es sich um ein von vielen Faktoren abhängiges Geschehen.
Eine Operation oder ein künstliches Hüftgelenk ziehen die Ärzte momentan nicht in Betracht.
Dundee bekommt Omega- 3 Antioxidantien und Zusätze für die Gelenke um die Knochen zu stärken. Auch achten wir auf eine Energie- und Eiweiß reduzierte Ernährung. Damit haben wir schon in den ersten Tagen angefangen, als Dundee zu uns kam. Sein Gang-bild hat sich deutlich verbessert und auch sein allgemeines Wohlbefinden.
Durch eine dauerhafte Schmerztherapie lässt sich häufig eine langanhaltende Lebensqualität aufrechthalten.

Diagnose Knie

Er hat eine beidseitige Patellaluxation (Kniescheiben - Verrenkung) der Hinterläufe.
Mögliche Ursachen sind eine angeborene, zu flach ausgebildete Gleitrinne sowie Abweichungen in der Knochenachse.
Dundee hat links Schweregrad 3 von 4, das heißt, die Kniescheibe ist meistens verrenkt.Sie lässt sich zwar bei gestreckten Bein von Hand zurückschieben, verrenkt sich beim Laufen jedoch stets erneut.
Rechts hat er Schweregrad 2 von 4, das heißt, die Kniescheibe rutscht aus der Führung, wenn man sie mit den Fingern zur Seite schiebt oder wenn das Knie gebeugt ist. Sie bleibt so lange verrenkt, bis sie durch Streckung des Kniegelenks in ihre korrekte Position zurückspringt.
Mitte Februar wird Dundee in einer Fachklinik operiert. Zuerst wird das linke Knie gemacht, wenn er vollständig genesen ist, das rechte.
Benutzeravatar
lillifee
Beiträge: 1927
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:45

Re: Dundee *Labrador Retriever* 2 Jahre-noch nicht zur Vermittlung

Beitragvon lillifee » Mo 14. Jan 2019, 23:24

Bild

Dundee hat nichts Gutes kennengelernt in seinem bisherigen Leben. Seine "einzige" Aufgabe war es, viele Welpen zu zeugen. Er durfte nicht mit seinen Artgenossen über die Wiesen toben, spielen und raufen, wie sich das für einen Junghund gehört. Man hat ihm nichts beigebracht ...wofür brauchen diese armen Hunde auch Kommandos wie z.B.....Sitz ,Platz oder gar bei Fuß. :( Zeitverschwendung ....!
Dundee hatte auch keinen Namen, den haben wir ihm gegeben. In der Zuchtanlage war er eine Nummer unter Vielen.
Es ist traurig dass seine Gelenke nicht in Ordnung sind aber vielleicht war es sein großes Glück, so in die Freiheit zu gelangen. Lange hätte es der Bub auch nicht mehr durchgehalten, denn auch die Innen-und Außenparasiten haben ihm schon mächtig zugesetzt.

Zurück zu „Rüden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast