Rosie *Beagle* 4 Jahre

Hier finden Sie die Tagebücher unserer Hündinnen, die momentan zur Vermittlung stehen.
Antworten
Benutzeravatar
JanaTeam
Team Ausrangiert&Abgeschoben
Beiträge: 19482
Registriert: Mi 20. Jan 2010, 10:45
Wohnort: Prieros

Rosie *Beagle* 4 Jahre

Beitrag von JanaTeam »

Bild

Rosie ist eine ehemalige Zuchthündin.
Sie befindet sich nun in ihrer Pflegestelle und wird auf ein Leben in einer Familie vorbereitet.
Haben Sie Interesse an einer Adoption von Rosie, dann melden Sie sich bitte bei Frau Tarnowski unter 01785095240.


Befindet sich in einer Pflegefamilie in: 24250 Löptin
Rasse: Beagle
Alter: 5 Jahre
Geschlecht: Hündin
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechipt: ja



Wesen:
Rosies Wesen ist noch hinter all ihren Ängsten verborgen und wird erst langsam an die Oberfläche kommen. Sie macht täglich Fortschritte auf ihrem Weg und sind sie selbst noch so klein. Ihr Weg geht stetig nach vorne.

Verhalten gegenüber Erwachsenen:
Bei vertrauten Menschen teils ängstlich / panisch, beginnt jetzt aber in bekannter Umgebung auch mal zu entspannen. Fängt jetzt an von sich aus Körperkontakt zu uns zu suchen und genießt Krauleinheiten (bisher nur morgens im Bett, aber der Anfang ist da ;) )
Bei ihr unbekannten Menschen reagiert Rosie misstrauisch/panisch.

Verhalten gegenüber Kindern:
keine Erfahrungen

Verhalten gegenüber anderen Hunden:

Sie sucht nicht den direkten Kontakt zu unseren Hunden, schaut aber was sie machen.
Legt sich jetzt ab und an mal zu ihnen in die Kudde.

Verhalten gegenüber Katzen:
Absolut keine Probleme

Jagdtrieb:
Kann noch nicht beurteilt werden

Ängste:
Viele aber wir arbeiten dran

Stubenreinheit:
100 %

Treppen:
2 Stufen in den Garten ohne Probleme

Auto fahren:
löst starken Stress aus

Allein bleiben:
kein Problem

Gesundheit:
augenscheinlich gesund

Mein neues Zuhause:
Im Moment braucht Rosie eine Familie, die mit ihren Ängsten umgehen kann und keine
Erwartungen an sie stellt. Die Familie sollte Erfahrungen mit Zucht-/Laborhunden haben und mit der Thematik vertraut sein. Es sollte ein ausbruchsicherer Garten vorhanden sein. Rosie fängt zwar an das Spazieren gehen zu genießen, aber richtig entspannen kann sie dabei noch nicht.
Ein Zweithund bei dem sie sich etwas abschauen kann, der ihr die Welt erklärt ist im Moment noch wichtig. Auch wenn wir Menschen die Kommunikation zwischen den Fellnasen nicht unbedingt wahrnehmen.
Da Autofahren bzw Autos für Rosie im Moment absoluten Horror bedeuten sollte ihre neue Familie nicht unbedingt sehr Reiselustig sein.
Benutzeravatar
Zanana
Beiträge: 11
Registriert: Mo 3. Mai 2021, 10:48

Re: Rosie *Beagle* 4 Jahre

Beitrag von Zanana »

Rosie ist den ersten Sonntag im Mai bei uns eingezogen.
Das Mäuschen ist durch und durch eine typische Zuchthündin.
Typisch aber auch ganz eigen in ihrer Art.
Die ersten Tage Schockstarre, autistisch in sich gekehrt nicht aufnahmefähig.

Bild

Bild

Dann hat sie angefangen die Welt wahrzunehmen und sie hat Angst,
denn alles ist neu und anders, unbekannt und unheimlich.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Aber auf Angst kann man aufbauen, die Angst verlieren, Leben lernen und Freude dabei zu haben.

Erstes Schnüffeln :) , von Oma abgeschaut

Bild

Sie wird Ihren Weg gehen und wir versuchen Rosie dabei so gut es geht zu unterstützen.
Sie wird das Tempo vorgeben, denn sie geht diesen Weg, ihren ganz eigenen Weg....ins Leben

Bild

:fire:
Liebe Grüße
Monika und Jörg
mit Ernie, Rhonda, Senilchen und Frieda
;)
Benutzeravatar
Zanana
Beiträge: 11
Registriert: Mo 3. Mai 2021, 10:48

Re: Rosie *Beagle* 4 Jahre

Beitrag von Zanana »

Nun sind es bald 3 Wochen her wo ein kleines verängstigtes Beagle Mädchen hier Einzug gehalten hat.

Rosies Welt stand Kopf.
Soviel Neues, ein neues Leben stand am Anfang -
der Weg ins Leben erscheint unendlich weit und so unerreichbar zu sein -
und doch hat sich die kleine Rosie auf den Weg gemacht.

Ein Pfötchen vor das andere,
manchmal dann erstmal wieder einen Schritt zurück -
erschrocken vor den eigenen Mut.
Auch wenn Rosie es nicht glauben will,
so schlägt doch ein kleines tapferes Herz in ihrer Brust.

Wir sind sehr stolz auf das kleine Mädchen.
Für Menschen die solche Hundeseelen aber nicht kennen,
sind ihre Schritte nicht erkennbar oder sie würden diese belächeln.
Doch für Rosie bedeutet jeder noch so kleine Schritt vorwärts
ein Schritt in ein unbeschwerteres Leben.

-Die ersten zaghaften Hüpfer mit hocherhobenen Köpfchen und Schwanz im Garten,
...wenn sie glaubt unbeobachtet zu sein. (was für ein magischer Moment)
-Ein "Super" Leckerli aus der Hand nehmen
- Neugierig den Menschen manchmal hinterher zu schauen, ohne Angst in den Augen
- Zu wissen wer man ist, einen Namen zu haben
- zu kommen wenn man Rosie ruft
- durch Unruhe zu zeigen, dass man raus möchte, weil man Pipi muss
- aus ihren Napf zu fressen

Schon viele kleine Schritte hat sie hinter sich und gemeistert.
Viele liegen noch vor Rosie und wie lange das Mäuschen dafür brauchen wird,
bestimmt sie ganz alleine.
Es ist Rosies Weg und sie bestimmt das Tempo.

Bild
Liebe Grüße
Monika und Jörg
mit Ernie, Rhonda, Senilchen und Frieda
;)
Benutzeravatar
Zanana
Beiträge: 11
Registriert: Mo 3. Mai 2021, 10:48

Re: Rosie *Beagle* 4 Jahre

Beitrag von Zanana »

Wenn der Postmann 3X klingelt...;)

...kann es passieren, dass plötzlich so etwas vor der Tür steht :


Bild


Was mag es sein :?: ...und für wen :?:

Also schnell aufgemacht um Neugierde zu befriedigen und um das Rätsel zu lösen:

Bild

Bild

Es ist für die kleine Rosie von ihrer Patentante Elli :herz:
Nun hat sie ihre ganz eigene kleine Kudde und ganz viel leckere Dinge,
die bestimmt dabei helfen werden den ein oder anderen kleinen Schritt nach vorne zu wagen.
Liebe Elli im Namen von Rosie sagen wir von ganzem Herzen ganz ganz lieben Dank :herz:
Wie Du sehen kannst, wurde es schon getestet

Bild
Liebe Grüße
Monika und Jörg
mit Ernie, Rhonda, Senilchen und Frieda
;)
Benutzeravatar
Zanana
Beiträge: 11
Registriert: Mo 3. Mai 2021, 10:48

Re: Rosie *Beagle* 4 Jahre

Beitrag von Zanana »

Der erste Monat ist vergangen seid dem unsere kleine Rosie hier Einzug gehalten hat.

Die ersten Schritte nach vorn ins Leben hat sie gemacht
und sie wird weitere machen egal was auch passiert.

Manche Schritte macht sie von ganz alleine, andere macht sie wiederum weil wir sie dazu anleiten.
So hat Rosie jetzt ihre ersten Spaziergänge gemacht.
Gut gesichert ging es raus in die Natur.

Bild

Na gut im Moment ist noch alles unheimlich :shock: und geschnüffelt wird auch noch nicht wirklich,
aber sie lernt dadurch und verarbeitet alles.

Die anderen zeigen Rosie, dass sie keine Angst haben muss

Bild

Bild

Wir haben das Glück sehr ländlich und damit ruhig zu wohnen.
Umwelt- und/oder Naturgeräusche machen Rosie gar nichts aus.
Blitz und Donner lassen sie kalt, doch fährt ein Auto vorbei
oder der Rasenmäher nebenan jagen ihr Angst ein.

Uns Menschen findet sie immer noch nicht wirklich toll,
aber es wird werden... ganz langsam aber sicher.
Sie braucht halt ihre Zeit.

Aktuell hat sie gelernt Joghurtbecher ausschlecken ist etwas ganz tolles. ;)
Liebe Grüße
Monika und Jörg
mit Ernie, Rhonda, Senilchen und Frieda
;)
Benutzeravatar
Zanana
Beiträge: 11
Registriert: Mo 3. Mai 2021, 10:48

Re: Rosie *Beagle* 4 Jahre

Beitrag von Zanana »

Momente in denen man die Luft anhält :fire:

Rosies Weg geht weiter nach vorne und bisher stetig und eigentlich kein Schritt zurück.
Der Trampelpfad im Garten um uns rum wird kleiner und immer öfter wird geschnüffelt und Dinge untersucht.

Bild

Bild

Es wird jetzt auch mal bei den Pflegegeschwistern in der Kudde mitgelegen.

Bild

Rosies Blick wird offener und nicht immer nur gehetzt ängstlich.

Bild

Das erste Schwanzwedeln als es was zu essen gab ist unvergesslich.
Wälzen im Garten.
Morgens wenn unser Senilchen zum aufstehen wufft hüpft am Fußende des Bettes ein Flummi auf und ab.
Voller Freude darauf das der Tag beginnt. :)
Gut, Körperkontakt mit uns Menschen ist eigentlich immer noch unerwünscht
aber.....da gab es doch einen Tag da zog es Rosie magnetisch zu Pflegepapas Platz.
Es war der Geruch der unwiderstehlich in ihre kleine Nase kroch, der Geruch von etwas ganz leckerem...
Ganz langsam hat sie ihren Mut zusammengenommen und auch danach ist sie geblieben und eingeschlafen :fire:
Momente in den man die Luft anhält

Bild

Bild
Liebe Grüße
Monika und Jörg
mit Ernie, Rhonda, Senilchen und Frieda
;)
Benutzeravatar
Zanana
Beiträge: 11
Registriert: Mo 3. Mai 2021, 10:48

Re: Rosie *Beagle* 4 Jahre

Beitrag von Zanana »

Rosie

Bild


Neues Lebensmotto:
Der frühe Vogel fängt den Wurm ( oder wie bekomme ich mein Pflegepersonal aus dem Bett) :roll:

Morgens zwischen 4 und 5 Uhr im Norden....
kein Flummi mehr, der vor dem Bett hüpft,
sondern ein Trippeln von kleinen Pfoten und plötzlich...
kitzelt es am Bein, mmh Mücke...?
Nein denn wenn man schlaftrunken seine Hand zum kratzen ausstreckt wird man von einer feuchten Nase beschnüffelt. Wer mag das sein? Ohne hin zu sehen fängt man an das Köpfchen zu streicheln und und dann die Öhrchen... :?:
Der Hals wird lang und es wird sich in die Hand gedrückt.
Das kann nicht Rosie sein, sie doch nicht...man schaut hin und es wird ein Satz zurück gemacht.
Jeden Morgen holt sie sich so Streicheleinheiten,
aber hinschauen dürfen wir dabei nicht.
Na gut ein Anfang, wenn da diese Uhrzeit nicht wäre und wenn man dann zu lange liegen bleibt wird man frech angewufft (hat sie sich leider von unserer Omi abgeschaut :x ).

Dann hatten wir da noch den Tag als es Fische vom Himmel "geregnet" hat
Was macht Rosie?

Bild

Schaut erstaunt und dann wälzt man sich natürlich auf totem Getier erstmal ausgiebig. :lol:
Merkt dann aber, das man diese auch fressen kann und ganz lecker sind.

Rosie und die rote Kugel

Sie liegt im Garten eines Tages
rot und groß
Misstrauisch beäugt, bis dann doch die Neugier (oder der Geruch) siegt.
Dann muss man wissen wie man das Leckere aus der Kugel bekommt
also lernen von den anderen.

Bild


Rosie lernt und lernt und sie entspannt immer mehr.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Natürlich gibt es auch die Moment der Angst oder Panik
und diese werden Rosie weiterhin begleiten

Bild

aber ihr Weg geht weiter nach vorne
und mit manchmal mehr oder weniger Anlauf
wird Rosie mit liebevoller Unterstützung,
Geduld und ohne Druck alle Hindernisse vor ihr meistern!
Liebe Grüße
Monika und Jörg
mit Ernie, Rhonda, Senilchen und Frieda
;)
Benutzeravatar
Zanana
Beiträge: 11
Registriert: Mo 3. Mai 2021, 10:48

Re: Rosie *Beagle* 4 Jahre

Beitrag von Zanana »

Rosie sucht das Glück

Bild

Auf der Suche nach dem Glück heißt es für Rosie
-zu lernen
-Hindernisse zu überwinden die den Weg dahin erschweren
-an Erfahrungen zu wachsen
-sowie Vertrauen zu schenken
-einfach und glücklich zu leben

um ihren ganz eigenen Weg zu finden muss Rosie große und viele kleine Abenteuer bestehen.
Von Diesen zu berichten wird mal wieder Zeit....

Jeder Hund ist einzigartig in seinem Wesen, sowie in seinen Ängsten.
Mit Rosie haben wir etwas Neues kennen gelernt, irgendwie erinnert es an das doppelte Lottchen.
Als wenn wir zwei Rosies haben die sich gegenüber uns ganz unterschiedlich verhalten.

Eine Rosie die an der Leine mittlerweile viel Spaß und Energie zeigt,
die sich Leckerchen abholt, kraulen lässt und auf Abruf ran kommt.
Eine die Morgens ins Bett springt, stupst und tatzt damit wir sie kraulen.
Eine die es dort genießt fest in den Arm genommen zu werden.
Eine die uns vertraut.
Eine die "meckert" wenn wir damit aufhören und meint dann können wir auch ebenso gut aufstehen
und frühstücken.
Die voller Freude am ganzen Körper wackelt wenn der Napf gefüllt wird um es dann in Windeseile zu verputzen.

Hier zwei Links die Rosie in der Natur zeigen:

https://youtu.be/iDb3hf2EbXo

https://youtu.be/hWKdQmZtLqI


Dann gibt es da noch die andere Rosie...

Eine Rosie die im Garten und Haus vor uns flüchtet.
Eine die nicht angefasst werden will.
Eine die nicht zu einem kommt, wenn wir sie rufen.
Eine die zittert wenn Fremde kommen und sie nicht flüchten kann.
Eine die unter sich macht, wenn wir sie auf den Arm nehmen um sie ins Auto zu setzen.
Eine die noch voller Ängste ist...auch vor uns.

Nun gut auch wir erleben bzw lernen immer noch was Neues.
Man lernt nie aus!
Wieviel Wahrheit doch diesem Sprichwort inne wohnt.

Wir arbeiten nun daran aus dem doppeltem Lottchen eine Rosie zu machen. :)


Urlaub endlich,
mal wieder Freunde besuchen können...aber...
um Freunde zu besuchen die nicht um die Ecke wohnen müssen wir Auto fahren.
Für Rosie schlichtweg ein absoluter Alptraum! :shock:
Fremde Menschen gruselig. :shock:
Unbekannte Umgebung :shock:

Wir haben geübt, erstmal Rosie immer wieder auf den Arm genommen.
Beim Spazierengehen und im Haus.
Den Schwanz beim Hochheben an den Körper gedrückt,
hat tatsächlich geholfen das unter sich machen zu verhindern. ;)
Dann immer mal wieder ins Auto zu den anderen gesetzt die dass alles so gar nicht verstanden haben...

Dann endlich war es soweit:

Bild

3 Stunden Autofahrt zu
fremden Menschen
fremden Hunden
fremder Umgebung

Es war für alle Zwei- und Vierbeiner ein wunderschöner Tag.
Rosie hat gezeigt, dass sie gelernt hat uns zu vertrauen.
Uns zu Vertrauen, das wir nichts machen oder zulassen werden, was ihr schadet.

Bild

Nach anfänglich großer Angst hat Rosie sich immer mehr entspannt.


Bild

Schließlich die Umgebung mutig und neugierig erkundet
und auch den für sie fremden Menschen angenähert

Bild

Neue Freunde gefunden

Bild

Bild

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Auf unsere kleine Rosie sind wir stolz wie Oscar (auch wenn wir wieder das doppelte Lottchen Zuhause haben)
Liebe Grüße
Monika und Jörg
mit Ernie, Rhonda, Senilchen und Frieda
;)
Benutzeravatar
Zanana
Beiträge: 11
Registriert: Mo 3. Mai 2021, 10:48

Re: Rosie *Beagle* 4 Jahre

Beitrag von Zanana »

Jeder Urlaub geht einmal zu Ende...,Leider :cry:

Aber so wollen wir Euch doch noch von Rosies letzten Urlaubsabenteuer berichten.

Wieder ging es mit dem Auto los

Bild

Wohin?

Bild

In einen sehr schönen "Tierschutzpark" für den wir gerne Werbung machen.
Immer einen Besuch wert!

Dann mal los

Bild

Viele Tiere wurden interessiert beäugt

Bild


Die Schweine waren Rosie erst sehr unheimlich, aber dann nochmal schauen, ob wir auch Angst haben, nö :)

Bild

Posen :-D

Bild

Ups, plötzlich Perlhühner vor der Nase...., halt Beagle

Bild


Dann ging es wieder nach Hause und als Ernie und Rhonda im Auto waren und wir Rosie reinheben wollten...
hüpfte sie von selbst zu den Beiden.

Bild


Zuhause ist unser Mäuschen dann in einen tiefen Schlaf gefallen :fire:

Bild

(bestimmt hat sie von Perlhuhnbraten geträumt :shock: )
Liebe Grüße
Monika und Jörg
mit Ernie, Rhonda, Senilchen und Frieda
;)
Antworten