Luis *Porcelaine* 3 Jahre

Hier finden Sie die Tagebücher unserer Rüden, die momentan zur Vermittlung stehen.
Uteundlisa
Beiträge: 140
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Luis *Porcelaine* 3 Jahre

Beitragvon Uteundlisa » Mo 27. Feb 2017, 15:33

Luis ist seit 3 Wochen richtig gut drauf und hat immer gute Laune!

Bild

Bild

Bild

Wir haben zwei Großstadt-Besuche hinter uns mit der Erkenntnis, dass es zu Hause doch am schönsten ist!
Luis ist definitiv ein Landei und mit einem Stadtleben tut man diesem Hund keinen Gefallen.
Der einzige Vorteil an der Großstadt: richtig viele Hunde die alle freundliche begrüßt wurden und die schon von weitem bequiekt und angewedelt werden. Luis ist unglaublich verträglich!

Zwischenzeitlich war die Meute-Kollegin Greta zu Besuch, zwei Meutehunde zusammen sind ja sooooo ein tolles Team! Und in jedem Fall lautstark im Gelände zu hören!

Sein neustes Hobby: Im Holzschuppen für Ordnung sorgen!
Aufräumen, rumwühlen und nach Beute suchen könnte er stundenlang.
Danach ist er fix und fertig.
Mäuse-Jagd ist fürchterlich anstrengend!

Luis wird sich seiner Sache immer sicherer. Man könnte meinen, er ist hier jetzt RICHTIG angekommen.

Das Verhältnis zu ihm hat sich geändert, es ist nicht mehr ein ständiges aufpassen und sorgen aus der Sicht des Pflegefrauchen, es fängt an richtig Spaß zu machen mit ihm.

Aus der Sicht von Luis haben wir den Eindruck, dass er nicht mehr ständig Angst hat und Flucht für ihn das wichtigste ist, er will Spaß haben, lässt es sich gut gehen, will mitmachen und dabei sein.

Es ist ein MITEINANDER mit ihm geworden, kein Gegeneinander mehr.

Und das macht ihn zu einem sehr angenehmen Begleiter und ist ein gutes Zeichen für seine Zukunft.
Uteundlisa
Beiträge: 140
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Luis *Porcelaine* 3 Jahre

Beitragvon Uteundlisa » Mo 27. Feb 2017, 16:39

Je munterer Luis insgesamt wird, desto lieber geht er spazieren.
Vorlieblich in den Wald, die Feldmark ist ihm zu langweilig.
Schon von weitem scannt er die Wege ab und blickt verstohlen zum Wald: Da will er hin!
Biegen wir vorher ab ist er tödlich beleidigt, seufzt herzzerreißend und fügt sich dem "langweiligen Wege-Schicksal" und trottelt stumpf dahin.
Wollen wir ihn jedoch glücklich machen gehen wir natürlich zum Wald und erlauben ihm jede Menge Glücksmomente eines "Nasen-Hundes"!
Zusammen mit Meute-Kollegin Greta macht es natürlich noch mehr Spaß.
Und zu blöd das auf "Frau Schwarz" jagd-technisch so gar kein Verlass ist.....
Wenn er eine entsprechend glückseelig bringende Strecke abgelaufen ist, zockelt Luis zufrieden und entspannt heim. Je mehr er schnüffeln kann, desto eher wird er müde. Hochleistungs-Schnüffeln macht müde, und wie!
Kurz bevor wir daheim ankommen blickt er sich meist noch um: Lieber Wald, morgen geht's weiter!
(Er ist wirklich ein Schelm!)

Mit unserem Labrador-geprägten Hundeverstand kommen wir so langsam hinter die Geheimnisse der Meute-Hunde! Es ist eine tolle Erfahrung die wir keinen Tag missen wollen.
Uteundlisa
Beiträge: 140
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Luis *Porcelaine* 3 Jahre

Beitragvon Uteundlisa » Di 28. Feb 2017, 17:06

Auch wenn es hier zufällig so aussieht:

Luis ist überhaupt kein Großmaul!

Bild
Uteundlisa
Beiträge: 140
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Luis *Porcelaine* 3 Jahre

Beitragvon Uteundlisa » Mi 1. Mär 2017, 15:10

Luis wird langsam "gesprächig"....
Sind andere Hunde in Sicht, beginnt er sowieso zu quieken wie ein Meerschweinchen vor Freude,
aber sein Singen und Brabbeln ist neu.
Es hört sich an als würde er antworten (weil wir immer viel mit ihm reden ?). ;)

Natürlich versteht es der junge Mann perfekt jämmerlich zu klagen wenn er auf Sofa, Sessel oder Schoß möchte, was er alles nicht darf ( würde aber gerne wollen!!!).

Luis kann mit Hundespielzeug nichts anfangen.
Sicherlich hat er das nicht gelernt oder es ist rassetypisch nicht sein Ding.
Sich balgen und toben ist okay, daran hat er Spaß.

Luis ist ein Schnüffler durch und durch - das ist sein Leben, dafür wurde er geboren!
Unnötige Dinge apportieren ist völlig unter seiner Würde und er hat null Verständnis dafür, dass unser Labi ständig Sachen herum trägt. Luis weiss nicht was wir von ihm wollen wenn er etwas bringen soll.
In einem Porcelaine-Köpfchen scheint es dafür keine freien Zellen zu geben.
Völlig zwecklos....

Statt dessen immer wieder:
Mäuse-Nachsuche im Brennholz-Schuppen mit Leidenschaft und Inbrunst!
Oder auch sehr beliebt: landwirtschaftlich genutzte Altreifenlager im Feld!
Es ist unglaublich was Luis daran für einen Spaß hat, da wird geschnüffelt, geklettert, sich verbogen und ins Innere des Paradieses gekrochen. Nur unter Protest lässt er davon locker.
Uteundlisa
Beiträge: 140
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Luis *Porcelaine* 3 Jahre

Beitragvon Uteundlisa » Do 2. Mär 2017, 14:58

Ab und an machen wir uns etwas Sorgen um Luis.
Kann denn dieser Hund NIE böse oder grimmig sein?
Wir machen Zahn-Kontrolle - ja, sind noch alle da!
Wir heben seine Lefzen - ist muskeltechnisch möglich.
Wir befehlen ihm: Los, sei grimmig! ...tut sich nichts.
Es ist nicht zu ändern, Luis ist IMMER lieb.

Bild
Uteundlisa
Beiträge: 140
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Luis *Porcelaine* 3 Jahre

Beitragvon Uteundlisa » Do 2. Mär 2017, 15:30

Es gibt einige Situationen in denen muss man schon etwas Rücksicht auf Luis nehmen.
Erstaunlicherweise gibt es genauso Situationen in denen ist er extrem handlich, pflegeleicht und unkompliziert.
"Bulli fahren und artig darin warten" meistert er so cool und lässig als wenn er noch nie etwas anderes gemacht hat.

Bild

Der "dichte und anhängliche" Büro- Kletten-Luis:
Wie soll man denn dabei arbeiten???!!!

Bild

Wenn Frauchen nicht will, muss eben mal wieder Frau Schwarz her halten:

Bild

...es sei denn Frau Meute-Kollegin Greta ist zu Besuch, dann wird Luis ruck-zuck zum Rassisten und Frau Schwarz ist abgemeldet.

Bild
Uteundlisa
Beiträge: 140
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Luis *Porcelaine* 3 Jahre

Beitragvon Uteundlisa » Fr 3. Mär 2017, 14:07

Luis kann auf den ersten Blick nicht erkennen wer es gut mit ihm meint.
Erst mal ist jeder Mensch für ihn ein Unsicherheitsfaktor.
Egal ob Kind oder Erwachsener, tierlieb oder zurückhaltend.
Jeder neue Mensch wird erst mal schräg beäugt und mit einem gebührenden Sicherheitsabstand angezweifelt.
Wenn Luis dann merkt das keine Gefahr droht, taut er auf und lässt Nähe zu.

Vertrauen, Zuneigung und Gnädigkeit ;) muss man sich bei Luis erarbeiten.
Er ist kein Hund der offen und unbedarft auf einen Menschen zu geht und sagt: Hey, hier bin ich, bespass mich, los!
Man muss ihn überzeugen, dass man es gut mit ihm meint. Erst wenn er sich seiner Sache ganz sicher ist, schenkt er Vertrauen und lässt Nähe zu.
Dabei ist ein uraltes und ganz simples Prinzip: Je mehr Sicherheit, Ruhe und "Pflege" der Hund bekommt, desto besser und sicherer fühlt er sich und gibt die Mühe, Geduld, Liebe und Zeit tausendfach zurück.

Das neue Zuhause muss also bedenken: Ohne Luis-Fleiß - kein Luis-Preis! :fire:
Uteundlisa
Beiträge: 140
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Luis *Porcelaine* 3 Jahre

Beitragvon Uteundlisa » Mo 6. Mär 2017, 16:18

Warten, dass es endlich los geht!
Die Haustür immer im Blick, bloß nichts verpassen!

Bild

Luis hat das Verhalten eines XXL-Welpen, man muß immer nach ihm schauen, sonst macht er nur Unsinn. ;)
Zum Beispiel hat er im Schuppen einen Tunnel ins Brennholz gegraben um besser an die Mäuse zu kommen. Er hat aber die Rechnung ohne die Statik gemacht. Bei der kleinsten Berührung wird das Brennholz demnächst über ihm zusammen stützen. Also hat er jetzt Holz-Schuppen-Sperre!

Als nächstes hat er das Mäuse-Lager unter dem draussen lagernden Brennholz entdeckt.
Das Brennholz ist mit einer großen Plane abgedeckt. Luis wühlt sich unter der Plane durch das Holz und kämpft sich fleißig vorwärts. Auch das haben wir ihm nun untersagt. Wir wollen ja nicht, dass er unter der Plane erstickt.

So hat man sein Tun mit dem Pflege-Hündchen, immer darauf bedacht, dass ihm kein Schaden passiert und er nicht irgendwann noch die Streichhölzer entdeckt oder weiteren Unsinn anstellt.
Uteundlisa
Beiträge: 140
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Luis *Porcelaine* 3 Jahre

Beitragvon Uteundlisa » Di 7. Mär 2017, 14:44

Luis macht Fortschritte!
Am letzten Wochenende hatten wir reichlich Besuch und Luis war relativ entspannt und ruhig mit dazwischen.
Vor einigen Monaten hätte er Panik-Attacken bekommen, die Gäste angebellt und nur an Flucht gedacht.
So waren wir richtig zufrieden mit Luis!

Kleine Schritte für uns, aber große Schritte für Luis:
Er geht seit Wochen völlig entspannt durch Türen.
Besonders die Haustür hatte ihm Angst gemacht.
Nun läuft er rein und raus als wenn er nie etwas anderes gemacht hätte.

Es sind einfach sehr viele Kleinigkeiten in denen er immer sicherer und cooler wird.
Die Angst weicht immer mehr und gibt Mut, Glück und viel gute Laune in ihm frei.

Mittlerweile kann er "Spaß verstehen" und macht sogar mit.
Früher konnte er so etwas nicht deuten und bekam Angst.
Heute weiß er genau das wir nur Unsinn machen und innerhalb seines "Menschen-Rudels" kann er unterscheiden und weiß uns zu nehmen.
(Falls man das von einem Hund behaupten kann.
Zumindest würden wir es mit menschlichen Worten so beschreiben.)

Typisch für Luis:
Er ist keine Nachteule und geht gerne früh zu Bett.
Abends spät noch mal eine Runde drehen oder wenigstens in den Garten zum Lösen?
Auf keinen Fall!
Er ist abends nicht mehr zu bewegen und bleibt lieber warm und gemütlich in der Stube liegen.
Dafür hält er dann natürlich lange durch, schläft nachts durch und meldet sich erst morgens ab 7 Uhr wieder zur Stelle.

Freude bei Luis:
Wenn er einen Freuden-Anfall bekommt, quiekt Luis wie ein Meerschweinchen, wackelt und zappelt dabei wie ein durchtrennter Regenwurm.
Wir werden aus diesem Hündchen keinen Labrador machen können, aber was die Freude betrifft sieht das schon sehr Labi-typisch aus.

Luis hatte nun eine Woche Pfoten-Ruhe wegen einer kleinen Verletzung.
Selbst ohne riesenlange Spaziergänge war er gut gelaunt, brav und zufrieden.
Natürlich braucht er grundsätzlich viel Bewegung, aber es ist gut zu wissen das er "pflegeleicht" bleibt wenn mal eine Ausnahmesituation entsteht.

Es bleibt uns nur wieder zu erwähnen, dass er ein wunderbarer Hund ist der sich fest in unser Herzen gesetzt hat.
Uteundlisa
Beiträge: 140
Registriert: Di 29. Mär 2016, 11:47

Re: Luis *Porcelaine* 3 Jahre

Beitragvon Uteundlisa » Di 7. Mär 2017, 15:51

Luis ist ein sozusagen ein "Kontakt-Hund" der ständig Nähe zu einem Lebewesen (Katze wohl eher nicht...) braucht. Das gesamte Rudel (Menschen und Hunde) wird ständig kontaktet, ob man will oder nicht.
Wir belächeln diesen Berührungsdrang von Luis und dabei geht er sehr sorgsam und vorsichtig vor.
Ehe man sich versieht hat er sich um den Hals gelegt, wie eine Würgeschlange, nur ohne Druck.
Er ist eben wirklich ein sehr vorsichtiger und zarter Porcelaine-Hund!

Luis ist nicht wirklich eifersüchtig, aber sobald Frau Schwarz die volle Aufmerksamkeit bekommt, möchte er natürlich mitmachen und drängt sich dazu (nicht dazwischen!), er ist wirklich super Team-fähig.

Luis ist ein guter Fresser geworden, ruhig und lässig nimmt er sein Trockenfutter.
Er bekommt eine relativ große Menge, nimmt aber nicht wirklich zu.
Statt dessen ändert sich sein Körperbau in stattlich-stolz mit jeder Menge Muskeln.
Sämtliche Leckerchen sind mittlerweile selbstverständlich und gerne willkommen für ihn.

Die ganz normale Hunde-Routine zieht so langsam in sein Leben!

Zurück zu „Rüden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast