Sam - Pudel-Yorkshire-Terrier-Mix - geb. 2007

Hier finden Sie die Tagebücher unserer Rüden, die momentan zur Vermittlung stehen.
Antworten
Benutzeravatar
LeaTeam
Team Ausrangiert&Abgeschoben
Beiträge: 4124
Registriert: So 23. Apr 2017, 16:02

Sam - Pudel-Yorkshire-Terrier-Mix - geb. 2007

Beitrag von LeaTeam » Fr 19. Apr 2019, 22:14

Bild


Sam, heißt dieser süße Kerl. Der nur ca. 5 kg leichte Pudel-Yorkshire-Terrier-Mix ist knapp 28 cm klein, aber dafür ein großer Charakterkopf. Sam ist gesund und geboren ca. 2007. Er kam ursprünglich als Abgabehund zu AuA. Sam hat in den letzten Jahren bei seinen Frauchen und Pflegeherrchen vieles gelernt. Was Sam allerdings nicht ablegen konnte, ist seine Schreckhaftigkeit vor lauten Geräuschen.

Sam war, nachdem er an AuA abgegeben wurde, vermittelt und lebte mehrere Jahre harmonisch mit seinem Frauchen zusammen. Leider musste er wegen gesundheitlicher Probleme seines Frauchens vor einiger Zeit schweren Herzens wieder zu AuA zurückkehren. Seitdem lebt er wieder in einer Pflegestelle von AuA.

Er ist überwiegend ein lieber kleiner Hund, der gerne kuschelt und die Nähe der Menschen die er kennt sucht. Aber unterschätzen sollte man diesen kleinen Charmeur auch nicht: Sam verteidigt knurrend seine Kauknochen und sein Spielzeug. Das müssen seine Menschen akzeptieren und sich nicht verpflichtet fühlen, ihn zu „therapieren“. Ab und an zeigt er sich auch berufen „seine“ Menschen zu verteidigen. Schön wäre es, wenn Sie dank Ihrer eigenen Hundeerfahrung damit umgehen und seine speziellen Eigenheiten akzeptieren können. Wir suchen für Sam Menschen mit Hundeerfahrung die dem kleinen Charmeur bei Bedarf auch mal Grenzen setzen können, wenn bei dem Pudel-Yorkshire-Mix kurzzeitig sein Terrier-Gemüt hervorblitzt.

Sam läuft an der Leine ohne zu zerren, im Wald kann er auch freilaufen, da er keinerlei Jagdtrieb hat.
Kleine Ausflüge sind für ihn aber ausreichend und bei schlechtem Wetter reicht Sam - nach seiner ganz persönlichen Einschätzung - ein kurzer Ausflug in den Garten um eben schnell sein Geschäftchen zu erledigen. Regenwetter und Pfützen geht er gerne aus dem Weg. Er hat das Fell eines Pudels, daher haart er nicht. Stattdessen sollte er 3-4 mal im Jahr geschoren werden. Diese Prozedur kennt er und erträgt sie souverän und brav. Solange seine Menschen bei ihm sind, ist er zufrieden. Sam ist ein gesunder Hund, der sicherlich noch einige schöne Hundejahre vor sich hat, daher suchen wir für ihn ein liebevolles Zuhause in dem er sich wohl fühlen und mit seiner Bezugsperson/seinen Bezugspersonen glücklich werden kann.

Eine ruhige Wohnlage wäre günstig, vielleicht ein eigenes Haus mit Garten. Sie sind aktiv und gerne an der frischen Luft, ohne dabei Sam zu überfordern?
Sam braucht nicht unbedingt die Gesellschaft anderer Hunde, er ist als Einzelhund zufrieden, kommt aber mit anderen Hunden oder Katzen meist gut aus. Diese sollten allerdings nicht wesentlich jünger sein als er oder ebenfalls einen ruhigeren Charakter besitzen, da Sam einem Spielchen hin und wieder zwar nicht abgeneigt ist, aber anschließend auch gerne seine Ruhe genießt.

Haben Sie Interesse an einer Adoption von Sam, dann melden Sie sich bitte bei Frau Tarnowski unter: 0178/5095240

Bild

SAM:
Rasse: Pudel-Yorkshire Terrier-Mix
Alter: ca. 11-13 Jahre (April 2019)
Gewicht: 4,8 kg
Größe: ca. 28 cm

Wesen:
Sam ist ein ca. 11 bis 13 Jahre alter Yorkshire-Terrier-Zwergpudel-Mix. Er ist ein charmanter, bildhübscher kleiner Kerl, knapp 5 kg leicht und kastriert. Rein äußerlich fehlt ihm zum Steiff-Tier nur der Knopf im Ohr. Aber er ist keinesfalls nur ein Kuscheltier, er hat auch einen ganz eigenen Hundecharakter, der hin und wieder Führung braucht. Was ihm oft an Körpergröße und -masse fehlen mag, gleicht er durch seine innere Größe aus.

Verhalten gegenüber Erwachsenen:
Sam ist ganz überwiegend ein süßer, kleiner Schatz: freundlich, aufgeweckt, schmust gern und sucht die Nähe seiner Menschen. Er ist ein ruhiger und anhänglicher Begleiter durch den Tag. Fremden gegenüber zeigt er Verteidigungsverhalten und versucht auch zu attakieren, in dem diese angesprungen werden.

Verhalten gegenüber Kindern:
Da Sam „sein Eigentum verteidigt“, sollten Kinder keine Kinder im Haus sein.

Verhalten gegenüber anderen Hunden:
Sam ist ein lebhafter, selbstbewusster Charakter. Er versucht gerne die Führung zu übernehmen, akzeptiert aber größere und stärkere Hunde. Er spricht zuverlässig „hundisch“ und fügt sich trotz seines vorwitzigen Wesens in ein Rudel ein.

Verhalten gegenüber Katzen:
Katzen versucht Sam zu verjagen, gewöhnt sich aber an sie, wenn sie sich nicht verjagen lassen. Er ist ja kleiner als so manche Katze und weiß dann schon, dass er sich nicht behaupten kann.

Jagdtrieb:
Sams Jagdtrieb ist völlig unterentwickelt. Vögel und Igel im Garten werden zwar angebellt und verjagt, das aber eher zur Revierbehauptung als aus Jagdleidenschaft.

Ängste:
Alles was knallt macht Sam Angst. Bei Gewitter oder Feuerwerk versucht er regelmäßig, seine Menschen zu überzeugen, mit ihm unter das Sofa zu kriechen.

Stubenreinheit:
Sam ist stubenrein und zeigt zuverlässig und deutlich an, wenn er ein Bedürfnis hat.
Ergänzend zum Thema Sauberkeit: Sam ist ein Hund, der nicht haart, sondern regelmäßig vom Friseur geschoren werden muss. So macht er kaum Schmutz, zumal er auch noch wasserscheu ist und um jedes Matschloch einen großen Bogen macht. Wenn man dann noch bedenkt, dass er zuverlässig alle Brotkrümel vom Boden aufnimmt, ist er schon fast ein kleiner Haushaltshelfer in Sachen Sauberkeit.

Grundgehorsam:
Sam geht an der Leine ohne zu zerren. An der Leine bellt er andere Hunde an, im direkten Kontakt ohne Leine ist er aber umgänglich. Im Straßenverkehr ist die Leine angebracht, weil Sam den Unterschied von Gehweg und Straße nicht kennt.
Spazierengehen im Wald ist ohne Leine völlig unproblematisch. Sam hat keinen Jagdtrieb, orientiert sich zuverlässig an seinen Menschen, entfernt sich nicht und kommt auf Zuruf sofort hinterher, wenn sich der Abstand zu seinen Menschen vergrößert.
Verbote beachtet Sam. In der Pflegestelle darf er alleine weder aufs Sofa noch ins Bett. Auf dem Sofa darf er aber regelmäßig zum Kuscheln auf den Schoß.

Auto fahren:
Sam ist zeitweise beim Autofahren unruhig. Er ist eine Transportbox im Kofferraum gewohnt, die er freiwillig aufsucht. Bei längeren Fahrten über Land oder auf der Autobahn ist er ruhig und schläft.

Allein bleiben:
Sam bleibt nicht gerne allein. Wird er im großen Haus alleine gelassen ist er mit der Revierwache überfordert und markiert, weil er ja nicht überall zur gleichen Zeit sein kann. Am besten klappt das Alleine bleiben in seiner Transportbox. Dort bellt er wenige Minuten, legt sich dann aber schlafen.
Da Sam ein kleiner, kompakter Hund ist, der sich zu benehmen weiß, kann man ihn fast überall mit hinnehmen und braucht ihn nur selten alleine lassen. Er sitzt auch bei langen Friseur-Sitzungen brav auf Frauchens Schoß oder liegt für Stunden zufrieden auf einer kleinen Decke unter dem Restauranttisch. Solange seine Menschen da sind, ist Sams Welt in Ordnung.

Gesundheit:
Sam ist fit und gesund.

Mein neues Zuhause:
Sam geht gerne spazieren, ist mit kleinen Ausflügen aber sehr zufrieden. Bei schlechtem Wetter bevorzugt der wasserscheue Geselle das schnelle Geschäft im Garten. Ein beschauliches Zuhause bei ruhigen und/oder älteren Menschen wäre ideal.

Sam sollte besser nicht in einem Haus mit mehreren Wohnparteien gehalten werden, weil er pflichtbewusst anschlägt, wenn er externe Geräusche/Schritte wahrnimmt. Über ein Haus mit Garten oder eine Wohnung in grüner Ortsrandlage würde er sich sehr freuen.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
StefanTeam
Team Ausrangiert&Abgeschoben
Beiträge: 4129
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:39
Wohnort: Egelsbach

Re: Sam - Pudel-Yorkshire-Terrier-Mix - geb. 2007

Beitrag von StefanTeam » Fr 12. Jul 2019, 17:27

Ein Sommergruß von Sam

Habe ich eigentlich schon erzählt, dass ich mich manchmal für den allergrößten und tollsten Hund der Welt halte? Ja klar, typisch Terrier - da gehen die Gene mit mir durch.
Sobald die Tür geöffnet wird, stürme ich an Pflegeherrchen vorbei und laufe voraus, dabei mache ich mich deutlich bemerkbar: „Hallo Welt, hier bin ich! Der größte, beste und tapferste Hund!“
Pflegeherrchen vergleicht mich sogar mit Donald T. aus USA. Aber mal ehrlich, meine Sommerfrisur ist doch wesentlich schicker und trendiger als diese blonde Haartolle? Ich stehe auch zu meinem Alter.

Bild

Naja, zurück zum Thema: Also, ich vorneweg mit Gebrüll…. „Juhu, hier bin ich!“ Sobald aber die anderen Hunde aufschließen oder mir fremde Hunde entgegenkommen, halte ich dann doch besser mal die Klappe.
Dann bin ich auch lieber in der Nähe bei meinem großen Pflegeherrchen. Das ist dann wohl das andere (kleine) Hundeherz das in meiner Brust schlägt. Obwohl ich mich mit anderen Hunden gut vertrage, aber die sind meistens alle größer...

Bild

Auch beim Spazierengehen scheint es mir sicherer, nah bei Herrchen zu bleiben – also, in Sichtweite – man weiß ja nie was im finsteren Wald so los ist!
Diese Action kostet mich natürlich viel Energie. Also wundert Euch nicht über meinen guten Appetit.
Pflegeherrchen behauptet sogar, ich versuche mit allen Tricks an Fressbares zu kommen. Aber Leute, traut Ihr mir so etwas zu…
So, dann wird`s auch schon wieder Zeit für einen Imbiss und das Sommerwetter will auch in vollen Zügen genossen werden. Meldet Euch doch mal bei mir! Tschühüß, Euer Sam!

Bild

Bild
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Es ist mir egal, was Andere über mich denken!
Außer Hunde - ich liebe es, wenn Hunde mich mögen!


StefanTeam formerly known as <fanste>
Benutzeravatar
StefanTeam
Team Ausrangiert&Abgeschoben
Beiträge: 4129
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:39
Wohnort: Egelsbach

Re: Sam - Pudel-Yorkshire-Terrier-Mix - geb. 2007

Beitrag von StefanTeam » Di 6. Aug 2019, 22:59

Liebe Leserinnen und Leser an den Empfangsgeräten,
ich war doch tatsächlich auch am letzten Wochenende mit bei dem AuA-Vereinstreffen.
Ich kann Euch sagen, da war was los:
Das Wetter war toll, die Sonne schien, wir Hunde von AuA hatten einen großen Bereich für uns zum rumlaufen, schnuppern, begrüßen und spielen.
Viele kleine und große Hunde, jede Menge Menschen, neue Gerüche, viele Stimmen, jede Menge Spiel, Spaß und Spannung.
Zuerst habe ich mich natürlich mal umgesehen und die verschiedenen Düfte analysiert:

Bild

So mittendrin im Gewusel, zwischen den großen Kameraden...

Bild

Bild

Bild

Aber eigentlich hat mir das gar nix ausgemacht. Sind ja alles Kumpels vom Verein ;)
Und da habe ich mich dann schon ganz wohl gefühlt:

Bild

Bild

Es war jedenfalls sehr spannend und schön. Zwischendurch gab es Streicheleinheiten von vielen Menschen, Leckerchen wurden gereicht und oft waren Menschen da, die mich mit meiner schicken Sommerfrisur fotografieren wollten 8-)
Später bin ich dann mit Pflegeherrchen und meinen vorübergehenden Freunden der Pflegestelle wieder heimgefahren.

Bild

So ein Ausflug ist zwar anstrengend, aber auch eine ganz schöne Abwechslung.
Ich warte jetzt wieder auf den Ausflug zu meiner neuen Familie, die irgendwo da draußen in der großen weiten Welt auf mich wartet und es bestimmt gar nicht abwarten kann, mich zukünftig zu bespaßen.
Liebe Grüße und ein freudiges Wuff Wuff - Euer Sam
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Es ist mir egal, was Andere über mich denken!
Außer Hunde - ich liebe es, wenn Hunde mich mögen!


StefanTeam formerly known as <fanste>
Benutzeravatar
Apollo
Beiträge: 865
Registriert: So 4. Jan 2015, 14:30
Wohnort: Heidmühlen

Re: Sam - Pudel-Yorkshire-Terrier-Mix - geb. 2007

Beitrag von Apollo » Mi 9. Okt 2019, 21:18

Da bin ich wieder.

Am Freitag war ich beim Friseur. Frisch gewaschen und gekämmt bin ich durch den Wald gerennt.

Bild

Bild

Bild

Bild
Antworten