Greta *Anglo-Français de petite vénerie* 10 Jahre

Hier finden Sie die Tagebücher unserer Hündinnen, die momentan zur Vermittlung stehen.
Benutzeravatar
NinaTeam
Team Ausrangiert&Abgeschoben
Beiträge: 18118
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 21:52
Wohnort: 32791 Lage

Greta *Anglo-Français de petite vénerie* 10 Jahre

Beitragvon NinaTeam » Mo 12. Dez 2016, 21:31

Bild

Wenn Sie Interesse an Greta haben und mehr über sie erfahren möchten, dann melden Sie sich bitte bei Birgit Schneider unter 0176-23530823 oder schicken Sie eine Email an: birgit@ausrangiert-und-abgeschoben.de

Befindet sich in einer Pflegefamilie in: 51588 Nümbrecht
Rasse: Anglo-Français de petite vénerie
Geburtsdatum: 07.07.2007, 10 Jahre
Geschlecht: Hündin
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechipt: ja
Gewicht: ca. 23 kg
Höhe: 52cm

Profil aktualisiert am 16.09.2017

Wesen:
Greta ist eine sanfte, anfangs zurückhaltende und vorsichtige Hündin. Wenn sie Vertrauen gefasst hat, ist sie lustig, keck und auf eine nette Art dickköpfig. Greta wirkt deutlich jünger als 10 Jahre, sie hat einen ausgeprägten Bewegungsdrang und bekommt schon mal ihre dollen "Fünf Minuten". Dann springt sie herum, schleppt und wirft Spielis umher.
Es gibt Dinge, die sie noch nicht einordnen kann und die sie ängstigen, z. B. Schatten oder unbekannte laute Geräusche.

Verhalten gegenüber Erwachsenen:
Greta ist bei fremden Menschen, insbesondere Männern, vorsichtig bis ängstlich. Wenn fremde Menschen sie direkt anschauen oder ansprechen, werden diese verbellt. Wird sie nicht beachtet, nähert sie sich auch fremden Menschen und schnüffelt diese vorsichtig ab.
Bei ihr vertrauten Personen ist sie aufgeschlossen und freundlich, sucht Nähe und Kontakt. Bspw. liegt sie ohne direkten Körperkontakt nah neben ihren Menschen. Sie genießt kurze Streicheleinheiten, ist aber noch kein „Intensivkuschler“.
Ruckartige und schnelle Bewegungen oder das Tragen von Gegenständen macht ihr (noch) Angst.

Verhalten gegenüber Kindern:
Die typischen kindlichen Bewegungen und Geräusche beim Spielen machen Greta Angst. Im neuen Zuhause sollten deshalb keine Kinder sein.

Verhalten gegenüber anderen Hunden:
Greta hat mit anderen Hunden, egal ob Rüde oder Hündin, kastriert oder intakt, keine Probleme. Als ehemalige Meutehündin beherrscht sie die Hundesprache perfekt. Sie braucht andere Meutehunde, um glücklich zu sein.

Verhalten gegenüber Katzen:
Katzen und Greta passen nicht zusammen 8-)

Jagdtrieb:
Greta wurde jagdlich geführt (Hundemeute). Entsprechend groß ist ihr Jagdtrieb. Sie zeigt lautstark und zielgerichtet an, wenn Wild in der Nähe ist :mrgreen: .
Greta wird draußen nie ohne Leine laufen können, deshalb wünschen wir uns für sie einen ausbruchsicheren Garten.

Ängste:
Gretas Angst vor ungewohnten, lauten Geräuschen hat deutlich abgenommen. Sehr hektische Bewegungen und Schatten an der Wand verunsichern sie noch. Aber sie lernt täglich dazu und ihre Ängste werden weniger.

Stubenreinheit:
Wenn sich Greta tagsüber alle 4-5 Stunden lösen kann, ist sie stubenrein. Nachts hält sie 8 Stunden ein.

Treppen:
Greta läuft problemlos Treppen hoch und runter.

Auto fahren:
Greta fährt in ihrem Kennel ruhig im Auto mit. Sie legt sich während der Fahrt ab.

Allein bleiben:
Greta bleibt mit unseren fünf Beaglen problemlos alleine. Ohne Hunde kann Greta nicht alleine bleiben.

Gesundheit:
Greta ist an einem Leistenbruch operiert worden. Dieser sollte beobachtet werden, muss aber aktuell nicht weiter behandelt werden .
Greta ist inkontinent und wird mit Medikamenten erfolgreich behandelt. Die Kosten liegen bei ca. 30 Euro für ca. 10 Wochen.

Mein neues Zuhause:
Greta sucht verständnisvolle und geduldige Menschen, die sie so nehmen, wie sie ist und zunächst nichts von ihr erwarten. Sie liebt lange Spaziergänge und ihre Menschen sollten dieses Hobby teilen. Kinder sollten nicht im Haushalt leben.
Ihr ausgeprägter Jagdtrieb wird bleiben. Um sie im Jagdmodus an der Leine halten zu können, braucht es etwas menschliche Standfestigkeit. Ein sicher eingezäunter Garten ist Bedingung, damit sie auch mal frei herumtoben und galoppieren kann.
Greta ist ein Meute-Hund und braucht andere Meute-Hunde, um glücklich zu sein.
Benutzeravatar
Charlotte
Beiträge: 523
Registriert: Do 31. Mär 2016, 09:29

Re: Greta *Anglo-Français de petite vénerie* 9 Jahre

Beitragvon Charlotte » Di 13. Dez 2016, 19:11

Bild

Vor vier Wochen ist eine bildhübsche, dreifarbige Madame bei uns eingezogen.
Von der ungewohnten Autofahrt hierher völlig durch den Wind, hat sie zunächst fast nur geschlafen und sich hinter ihren Pflegegeschwistern versteckt. Zu Hunden hatte sie hier sofort Vertrauen, sie spricht die Hundesprache perfekt und verträgt sich mit ihren Artgenossen sehr gut.
Menschen aber waren und sind etwas, mit dem sie offensichtlich nicht unbedingt gute Erinnerungen verbindet. Mensch wurde misstrauisch aus sicherer Entfernung beobachtet, Nähe war schier unerträglich und auch unerwünscht. Sie war hochgradig ängstlich, nahezu panisch. Im Garten war sie fast nur damit beschäftigt, Fluchtwege zu erkunden.
Die Angst war so übermächtig, dass sie nicht richtig fressen mochte: wenn, dann nur Miniportionen in einem eigenen, stillen Raum und ohne menschliche Nähe. Futtern aus einem Napf ging gar nicht; zunächst gab es Bröckchen vom Fußboden, nach etlichen Tagen wurde das Futter auf einem Teller akzeptiert.....und ich möchte auch nicht verschweigen, dass jede auch nur klitzekleine Aufregung zu Brechdurchfall führte. An Spaziergänge war zunächst auch nicht einmal zu denken. Anfassen oder gar streicheln? - unmöglich!
Hier sehen sie Greta, versteckt hinter Pflegeschwester und Pflegebruder im Körbchen
Bild

Vier Wochen ist das her. Die Pflegeschwester ist zwischenzeitlich in ihre Für-immer-Familie umgezogen und Greta hat sich unglaublich positiv entwickelt! Natürlich ist sie nach wie vor ängstlich. Aber innerhalb ihrer Pflegefamilie ist sie regelrecht aufgeblüht.
Die zarte Schönheit beginnt Menschen zu Vertrauen und entwickelt sich zusehends in die richtige Richtung. Ich darf Greta nun ganz selbstverständlich anfassen und streicheln. Mit einem Riesenappetit futtert sie seit einer Woche aus einem Hundenapf, mitten in der Küche, ganz nahe bei Pflegefrauchen und Pflegebruder. Auch begleitet Greta uns auf unseren Wanderungen durch Feld, Wald und Dorf. Sie freut sich wie Bolle, wenn es losgeht und äußert das durch den für Laufhunde so typischen "Gesang". Brechdurchfall hatten wir schon seit über einer Woche nicht mehr. ...und ich beginne langsam damit, so etwas wie Leinenführigkeit und Deutsch mit Greta zu üben. Greta ist intelligent und lernt gerne und schnell.
Hier einige Fotos von heute:
Greta liebt und braucht immer noch den Körperkontakt zu ihrem Pflegebruder
Bild

Gerne begleitet sie mich in die Küche und schaut zu in der Hoffnung, dass es etwas abzustauben gibt
Bild

Auch der PC wird neugierig begutachtet
Bild

Greta's Gesichtsausdruck und Körperhaltung sind deutlich entspannter und fröhlicher geworden
Bild
Bild

Greta muss aber noch vieles lernen. Dazu gehören u.a. das Alleinebleiben, das Vertrauen zu fremden oder für sie neuen Menschen, die Konzentration auf die Person am anderen Ende der Leine, das Ertragen von Alltagsgeräuschen wie z.B. große Autos, Staubsauger...etc.
Das "Projekt Greta" fängt gerade erst an, es gibt aber jede Menge Anlass zu Optimismus.
Benutzeravatar
Charlotte
Beiträge: 523
Registriert: Do 31. Mär 2016, 09:29

Re: Greta *Anglo-Français de petite vénerie* 9 Jahre

Beitragvon Charlotte » So 25. Dez 2016, 10:44

Hallo liebe Leser, hier Greta (auch genannt Greta Garbo),
fast 6 Wochen bin ich nun in diesem etwas merkwürdigen Rudel. Die Sitten und Gebräuche hier sind wirklich seltsam: sie veranstalten keine Hetzjagden, sperren mich nicht mit zig Artgenossen im Zwinger weg, haben Zimmer mit Sofas und Betten, Hundekörbchen, Hundenäpfe, Hundemäntelchen, Geschirre und Leinen!
Dazu sprechen sie hier eine andere Sprache und die muss ich lernen. Das klappt schon ganz gut, nur habe ich immer noch nicht begriffen, was "hier" bedeutet. Aber wenn ich "viens" gerufen werde, komme ich schnell wie der Sausewind angelaufen. Außerdem soll ich gesittet an der Leine gehen - dazu sag ich "träumt nur weiter". Allerdings gibt es, wenn ich rein zufällig mal "au pied" laufe, überzeugend leckere Belohnungen; ich denke also ernsthaft über mein Verhalten nach!
Gestern aber war ich richtig überwältigt: schon seit Tagen konnte ich beobachten, dass so ein gelber "Hundefänger" immer wieder vor unserer Haustür parkte, supergut duftende Pakete lieferte und Pflegefrauchen die sofort im "verbotenen Zimmer" verschwinden ließ. ....und gestern hat sie diese Pakete wieder hervorgeholt und den Inhalt zunächst unter Ausschluss der Vierbeiner fotografiert
Bild
Pflegefrauchen hat gesagt, die Köstlichkeiten haben unsere Fans geschickt. Das sind offenbar: Pflegebruders Patentante, eine Patentante von Pflegefrauchens ehemaligem Schützling, sowie eine ganz liebe Hundemama aus Bayern und Sophie's neue Familie. Zusammen durften wir Vierbeiner auspacken:
Bild
Bild
Boah, was für Düfte! Pflegefrauchen nannte das "Weihnachten" und ich sag euch: Weihnachten darf gerne jeden Tag sein!
Bild
Ein wenig naschen durften wir und dann wurde der Rest wieder im verbotenen Zimmer deponiert *seufz*. Brave Hunde bekommen nun täglich ein wenig davon, sagt Pflegefrauchen. ....ich denke gerade nach...
Bild
Pflegefrauchen bedankt sich ganz herzlich bei unseren "Fans". Zumal auch sie mit allerhand Schönem für Körper, Geist und Seele beschenkt wurde.
Habt ihr auch so tolle Sachen zu Weihnachten bekommen?

Ganz liebe Weihnachtsgüße sendet euch
Greta
Benutzeravatar
Charlotte
Beiträge: 523
Registriert: Do 31. Mär 2016, 09:29

Re: Greta *Anglo-Français de petite vénerie* 9 Jahre

Beitragvon Charlotte » Mo 2. Jan 2017, 16:35

Greta kommt immer mehr an, wird von Tag zu Tag mutiger und selbstbewusster.
Seit wenigen Tagen hat sie sogar ihr eigenes Verwöhnprogramm entwickelt: wurde früher nach dem Frühstück zusammen mit dem Pflegebruder im Hundebett gedöst, hat sie nun für sich etwas sehr viel Besseres entdeckt und gleich in die Tat umgesetzt:
Bild
Ein Sofa!...und zwar genau das Sofa, auf dem Pflegefrauchen die ganz besonders kuscheligen Decken und Kissen deponiert hat.

...und so sieht es aus, wenn sie eine gute Stunde später aus ihrem Verdauungsschläfchen erwacht:
Bild
Bild
Sie liebt es, geborgen und eingekuschelt zu liegen!

...und Greta zeigt mir mehr und mehr, was für ein Schelm in ihr steckt! Immer öfter heckt sie irgendeinen Blödsinn aus und bekommt dann ein richtig fettes Grinsen im Gesicht. Z.B. mopst sie mir nur zu gerne meine Hausschuhe, Socken, Handschuhe... oder schleicht unbemerkt von mir ins verbotene Zimmer um sich an den Leckerli zu bedienen - letzteres dank guter Sicherung aber bisher vergebens!
Greta hat den Turbogang eingelegt!
...ach und übrigens: Mme. Greta ist zwar neun Jahre alt, hat aber das Temperament eines Junghundes und denkt gar nicht ans Altenteil oder so...
Benutzeravatar
Charlotte
Beiträge: 523
Registriert: Do 31. Mär 2016, 09:29

Re: Greta *Anglo-Français de petite vénerie* 9 Jahre

Beitragvon Charlotte » Fr 6. Jan 2017, 20:25

Seit gestern haben wir Schnee und der war Greta völlig unbekannt.
Zunächst einmal hat sie sich schlicht geweigert das Haus zu verlassen. Greta hatte Angst vor dem "gefährlichen" Zeug. Auch Pflegebruder, der sich wie Bolle über die weiße Pracht freute, konnte Greta nicht umstimmen.
Mit viel Geduld, gutem Zureden und ein klein wenig "Nachhilfe" habe ich sie doch noch in den Garten gekriegt. Dort stakste sie mit eingeklemmtem Schwanz wie auf rohen Eiern durch die weiße Pracht. Gefallen hat es ihr gar nicht. Draußen wehte ein eisiger Nordwest und Schnee ist nicht nur kalt, sondern auch noch nass. Das Igitt stand Greta ins Gesicht geschrieben und sie wollte nur noch ins Haus...
Also habe ich ein besonders warmes Winteroutfit hervorgekramt und Greta angezogen. Ich musste sie schon sehr nachdrücklich davon überzeugen, dass die ganze Aktion einzig und allein zu ihrem Vorteil ist und nach gefühlten Stunden waren wir ausgehfertig.
Schon nach den ersten Metern hatte Greta plötzlich einen Heidenspaß mit der weißen Pracht. Kein Wunder, denn sie war warm und trocken "eingepackt". Unsere große Wald- und Dorfrunde hat sie sichtlich genossen. Heute konnte es gar nicht schnell genug in ihren Schneeanzug gehen.
Zugegeben, der Anzug ist für einen etwas stabileren und größeren Hund gemacht. Und anstelle von französischem Chic gibt es nun norddeutsches Schietwedderoutfit - aber egal, Greta genießt den Winter.
Bild
Bild

...übrigens: ist ihnen, liebe Leser, schon aufgefallen, was für wunderschöne "Kajalaugen" Greta hat? Diese kleine Porträtstudie ist heute entstanden
Bild
Benutzeravatar
Charlotte
Beiträge: 523
Registriert: Do 31. Mär 2016, 09:29

Re: Greta *Anglo-Français de petite vénerie* 9 Jahre

Beitragvon Charlotte » Sa 28. Jan 2017, 12:36

Greta, unsere kleine Heldin, hatte am vergangenen Dienstag eine große OP:
7 große "Zubildungen", überwiegend gutartige Lipome und riesige Warzen, wurden entfernt. Zusätzlich musste ein Teil der Gesäugeleiste wg. des Verdachts auf Mammatumore weggenommen werden.
Ein "Lipom" entpuppte sich als uralter Leistenbruch, der entsprechend versorgt wurde und vollständig abheilen wird.
Die allerbeste aller Nachrichten kam dann gestern vom Labor: Greta's Gesäugetumore sind gutartig!
...und noch eine gute Nachricht: die Tierärztin hat Greta's Narkose dazu genutzt, sich die Zähne genau anzuschauen. Ergebnis: alles o.k., eine aufwändige Zahnsanierung ist nicht erforderlich. Greta kann und darf nun auch Trockenfutter bekommen - und futtert das mit Genuss!

Nun schläft sich die zarte Maus - angeschmiegt an den Pflegebruder- gesund, wird von mir verwöhnt und genießt die Sonnenstrahlen
Bild
Benutzeravatar
BirgitTeam
Team Ausrangiert&Abgeschoben
Beiträge: 8584
Registriert: So 8. Jul 2012, 18:04
Wohnort: Nümbrecht

Re: Greta *Anglo-Français de petite vénerie* 9 Jahre

Beitragvon BirgitTeam » So 12. Mär 2017, 11:57

Vor zwei Wochen hat Greta ihre Pflegestelle gewechselt und hat ihr Pflegekörbchen bei uns bezogen.
Wir haben vier Beagle, mit denen sich Greta sofort verstanden hat.

Die ersten zwei Tage hat sich Greta zurückgezogen, hat aus Entfernung alles beobachtet und auf sich wirken lassen ;)

Seitdem ist viel passiert 8-)

Mittlerweile ist Greta überall dabei, immer zwischen unseren Hunden. Sie ist einfach da, ohne das es Probleme gibt. Wenn sie nicht deutlich größer als die Beagle wäre, würde gar nicht auffallen, dass da plötzlich einer mehr in der Reihe für Futter ansteht :-D

Sie nutzt alle Körbchen - auch wenn manche für sie ein wenig klein sind :mrgreen: .

Sie tanzt und singt, wenn es Futter gibt oder wir zum Spaziergang aufbrechen :-D .
Die Küche ist ihr liebster Ort, ihre Schnauze ist auf Tischhöhe und die Vorderpfoten passen gut auf die Arbeitsplatte :o.

So schaut es aus, wenn wir Futter zubereiten. Greta ist echt lustig :P.
Wenn sie die Küche verlässt, "huhuuut" sie in dem Zimmer, wo sie ihr Futter bekommt :lol: :lol:. (ist leise im Hintergrund zu hören).
Die schwarz-weiße Hündin ist nicht narkotisiert - sie macht sich nicht so viel aus Essen :o

https://youtu.be/i65N5CHBU8s

Greta sucht Kontakt zu uns Menschen, stupst uns an und legt sich neben uns auf das Sofa. Kurze Streicheleinheiten genießt sie, so richtig innig Kuscheln ist noch nicht ihr Ding, mal sehen, ob sich das ändert?

Sie trägt Spielis herum und versucht sich an Kauwurzeln.

Unser Garten ist ziemlich sicher eingezäunt, der Zaun ist 1,80 Meter hoch und 20 cm in den Boden versenkt.
Greta liebt es, frei darin herum zu stromern, zu schnüffeln, Mäuse zu suchen und auch zu buddeln :-D.
Sie versucht sich auch als Fischerin, war aber noch nicht erfolgreich ;).

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Und hier in Bewegung am Teich:
https://youtu.be/8OMKUeWPE40

Wenn wir sie lassen würden, wäre sie wohl stundenlang im Garten :P. Meistens kommt sie herein, wenn wir sie rufen, manchmal müssen wir sie auch abholen 8-).


Natürlich hat sie ihre Ängste nicht plötzlich "vergessen", aber diese sind gut händelbar und Greta wird nicht panisch! Laute und plötzliche Geräusch, wenn Menschen Dinge tragen und Schatten findet sie gruselig.
Aber sie hat in der vorherigen Pflegestelle schon sehr viele Ängste abgelegt und wird hier auch täglich sicherer :-D
Benutzeravatar
BirgitTeam
Team Ausrangiert&Abgeschoben
Beiträge: 8584
Registriert: So 8. Jul 2012, 18:04
Wohnort: Nümbrecht

Re: Greta *Anglo-Français de petite vénerie* 9 Jahre

Beitragvon BirgitTeam » Mi 29. Mär 2017, 20:54

Greta und "ihr" Garten :P

Greta liebt es, im Garten herum zu stromern und alles genauestens zu erkunden :-D.

Bild

Bild

Nachdem sie ohne Schleppleine in den Garten durfte, konnte sie nicht genug davon bekommen und wollte raus - immer nur raus. Nur schweren Herzens kam sie wieder in Haus, um bei nächster Gelegenheit wieder um Ausgang zu bitten ;).
Regen und Matsch... Greta ist das egal. Nur bei sehr starkem Wind und Gewitter entscheidet sie sich nach ausgiebigem Blick nach draußen für ein Schläfchen im Wohnzimmer 8-).

Greta prüft die Örtlichkeiten
Bild
Bild

Mittlerweile ist ihr ausgeprägtes Bedürfnis nach freiem Lauf und Schnüffeln im Garten ein wenig gestillt und sie galoppiert freudig ins Haus.
Hier kommt sie auf unseren Ruf
Bild

Die französische Dame ist sich nicht zu fein, ihre Schnauze überall hinein zu stecken 8-). Jedes Erdloch wird genauestens erschnüffelt und bei Bedarf vergrößert :roll:
Bild

Danach wird sich ausgiebig geschüttelt
Bild

Gretas Buddelleidenschaft hat auch vor dem Apfelbaum nicht halt gemacht, innerhalb kurzer Zeit hat sie die Wurzeln 20 cm tief frei geschaufelt... deshalb lebt der Apfelbaum jetzt im Käfig ;) :lol:

Bild

Immer wieder stattet sie uns einen Besuch auf der Terrasse ab :-D
Bild

Und gaaanz langsam lernt sie auch, sich im Garten zu entspannen und zu sonnen :-D

Bild
Benutzeravatar
BirgitTeam
Team Ausrangiert&Abgeschoben
Beiträge: 8584
Registriert: So 8. Jul 2012, 18:04
Wohnort: Nümbrecht

Re: Greta *Anglo-Français de petite vénerie* 9 Jahre

Beitragvon BirgitTeam » Sa 8. Apr 2017, 09:31

Greta sucht immer mehr den Kontakt zu uns Menschen :-D.
Und wenn die Menschen Futter haben, ist sie noch lieber mittendrin :P

Bild

Noch eins bitte 8-)
Bild

Je mehr Hunde, umso sicherer wird Greta :)
Bild

Bild

Hast du auch was für mich?
Bild

Knusper, knusper, leeeecker :lol:
Bild

Greta sucht Nähe und Kontakt
Bild

Streicheleinheiten kann sie noch nicht so richtig genießen.
Bild

Irgendwie gefällt es ihr doch... ein bisschen ;)
Bild

Leichter fällt ihr die Berührung, wenn andere Hunde dabei sind. Sie geben ihr im Kontakt mit Menschen Sicherheit.
Bild

So kann Greta die Berührungen vorsichtig genießen :-D
Bild

Fremde Besucher findet Greta überflüssig.
Sie werden im Garten genau beobachtet und bei Bedarf verbellt. Im Haus legt sie sich trotz fremder Menschen entspannt ab :) .
Benutzeravatar
BirgitTeam
Team Ausrangiert&Abgeschoben
Beiträge: 8584
Registriert: So 8. Jul 2012, 18:04
Wohnort: Nümbrecht

Re: Greta *Anglo-Français de petite vénerie* 9 Jahre

Beitragvon BirgitTeam » Fr 14. Apr 2017, 11:14

Gretas Highlights am Tag sind - neben auch ganz wichtig: Futtern - unsere Spaziergänge.

Bild

Sie kann unterscheiden, ob wir uns "Bürokleidung" oder "Hundekleidung" anziehen und kommentiert die "Hundekleidung mit freudigem "Huhuu" :P
Auch bei den Schuhen erkennt sie den Unterschied zwischen "Straßenschuhen" und "Waldschuhen". Wenn die "Waldschuhe" gewählt werden, hüpft sie aufgeregt um uns herum, behindert dadurch gerne mal das Anziehen der Schuhe :lol:

Wir wohnen direkt am Wald mit ganz viel Wild, für Greta ein Traum!

Bild

Anfangs war jeder Spaziergang durchgehend begleitet von einer extrem nach vorne ziehenden Greta und einer ausgeprägten Geräuschkulisse, ihrem Spurlaut :o.

Mittlerweile zeigt Gretchen gerichteter Wild durch ihren Spurlaut an. In solchen Momenten ist sie immer noch nicht ansprechbar.

Hier kreuzte ein Feldhase unseren Weg. Greta entwickelt viel Kraft nach vorne 8-)
https://youtu.be/iVsuVbmbiCI

Aber wenn kein Wild in unmittelbarer Nähe ist, kann sie heute entspannt schnüffeln und zieht nur gelegentlich an der Leine :-D. Sie macht hier deutliche Fortschritte! Ganz in Rente gehen und das Wild Wild sein lassen, wird sie dennoch wahrscheinlich nie ;).

Bild

Greta ist bestechlich ;)
Bild

Bild

Bild


Buddeln ist auch gaaaaaanz wichtig:

Bild

Das Loch muss größer!
Bild

Kuckuck, jemand zuhause? :mrgreen:
Bild

Gleich hab ich dich!
Bild

Komm hier hin :x
Bild

Wie? Wir gehen schon weiter? Ich bin noch nicht fertig :shock:
Bild

Anderthalb Stunden durch Wald und Flur ist für unsere durchtrainierte Greta eine wahre Freude :-D. Sie zeigt keine Ermüdungserscheinungen ;).

Im Haus ist sie ein typischer Jagdhund, man bemerkt sie kaum. Sie fährt schnell runter und genießt ein Schläfchen auf dem Sofa :-D
Bild

Zurück zu „Hündinnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste